Unsterblichkeit

ZeKe

Held
Mitglied seit
09.04.2003
Beiträge
179
Also wenn es Unsterblichkeit im Sinne von "Der Tod steht ihr gut" wäre, würde ich das eher von abraten! ;)

Aber auch ansonsten hat man nicht allzuviel davon. Das Spektakel hier geht auch ohne mich weiter...:lol:
 

Nininy

Ritter
Mitglied seit
06.04.2007
Beiträge
29
Unsterblichkeit .. Unsterblichkeit?! In mancher Hinsicht toll und so, aber mit der Zeit vielleicht nervig bzw. fad. Was ist mit Suizid? Dann noch möglich?
Man könnte alles ausprobieren, das man ausprobieren will, wenn es ne Möglichkeit dazu gibt. Aber dann wird das Leben wieder langweilig, wenn bereits alles erledigt wurde.
Und wenn eben die, denen ich den Tod wünsche, unsterblich wären, würde ich nicht unsterblich sein wollen. :D

Ich stell sie mir Langweilig vor, wenn man bereits alles getan hat und jeder Tag gleich ist. ( das sind sie bei mir jetzt auch schon xD ) Die Unsterblichkeit von der Seite der lebenden. Unsterblich kann man aber auch werden, wenn man irgendetwas großes getan hat und nicht in Vergessenheit gerät. ( Wer will nicht in den Geschichtsbüchern stehn? Natürlich im positiven Sinne. :nerv: )

Für immer jung? Weiss nicht ... möglicherweise nicht. Vielleicht doch. Weiß nicht. Kommt drauf an, ob es rein körperlich wäre oder geistig. Oder beides? *g*
Dann würds mir aber noch längst nicht leichter fallen eine Antwort zu finden.

Jeder? Gott verschone mich. *grinsend bet* Manche Leute reden mich schon heute halb zu Tode, dann auch noch unsterblich sein würde ich glaub ich nie aushalten. *lach*


Doch einen gewissen Reiz hätte das ganze schon.
 
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
425
1) ich wäre gerne umsterblich, dann wäre meine größte furcht beseitigt. 2) zocken, und alle 80 jahre ne neue freundin suchen. 3) na klar nur ein älteres ausehen wäre noch super. 4) dass wäre nicht so toll, den sonst wäre die welt schnell überbevölkert.
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
1) Ja, da quält mich nicht der Gedanke mehr, was mit meinen Konsolen passiert.
2) For dem Sessel sitzen, und zocken, bis das Gerät kollabiert.
3) Ewige Jugend ja, da kann ich bei den Mädchen wunderbar Punkten:lol:
4) Nein, sonst wirds langweillig, und die Erde kollabiert, anstatt meiner Konsole.
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.967
Bei welchen Mädchen möchtest du den Punkten, wenn du den ganzen Tag vor der Konsole hockst?

Nun gut, ich mach das ganze hier mal etwas freier von der Fragen, ja?

An sich wäre es schon faszinierend, unsterblich zu sein, allein um zu sehen, wohin die Menschheit noch gelangt und was alles noch passieren wird. Jedoch setzt das ja nicht zwingend Unsterblichkeit voraus, wenn man darauf spekuliert, auch noch im Nachleben die Möglichkeit des Beobachtens zu haben, aber das ist wieder ne andere Sache.
Negantive Aspekte wurden hier ja schon erwähnt und so sehe ich das Altern als größtes Problem an der ganzen Sache, denn, wer möchte schon als schrumplige Kartoffel die Ewigkeit erleben? Das wäre sicherlich unerträglich. Dazu kommt noch der Gedanke, daß man so viele Mitmenschen zurücklassen muß und selbst, wenn man neue Bindungen eingeht, haben diese ja auch irgendwann ein Ende und man steht dann irgendwann selber als zurückgelassen da. Ich kann mir kaum vorstellen, daß man irgendwann damit fertig wird und keinen seelischen Schaden davonträgt, wenn man schon den 20. Partner zu Grabe getragen hat, von den Kindern und Kindeskindern gar nicht erst zu reden.
Jedoch finde ich die Sache mit den Kindeskindern wiederum sehr interessant. Wenn man schon nicht mehr mit seinen Ahnen in Kontakt treten kann, so würde mich schon interessieren, was meine Nachfahren so machen, allerdings nicht zu dem oben genannten Preis. Dann doch lieber irgendwann mal eine Reise in die Zukunft. ;)
Dürfte ich die ewige Jugend behalten, wäre das Alltagsleben sicherlich einfacher, aber die anderen Probleme würden damit ja nicht verschwinden. Und wenn alle Mitmenschen unsterblich wären, was natürlich in der Situation wünschenswert wäre, hätten wir das angesprochene Problem der Überbevölkerung. Dagegen könnte man sicherlich Maßnahmen ergreifen und sowas wie eine absolute Geburtenkontrolle erheben, aber irgendwie möchte man ja doch mal Kinder, oder? Zumindest würde das Leben für mich ohne Kinder ein Stück weit an Sinn verlieren, mal davon abgesehen, daß es nach ein paar hundert Jahren mit den gleichen Menschen und nur minimalen Veränderungen sicherlich schrecklich langweilig werden würde. Dann hätten wir wohl Satresche Verhältnisse. *g*

Naja, also sicherlich ganz gut, daß wir (noch) nicht unsterblich sind, sage ich mal.
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Bei welchen Mädchen möchtest du den Punkten, wenn du den ganzen Tag vor der Konsole hockst?
Ich bin erst 17. Mit der Zeit werde ich garantiert noch reifer und schränke das spielen zugunsten der/s Mädels einXD.
 

Harmian

Fachteam "Forenquiz"
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
1.450
1. Wärt ihr gerne unsterblich?
Durchaus interessant wäre es schon. Doch irgendwann... schwer zu erklären... der Tod gehört zum Leben dazu. Nicht in jungen Jahren natürlich, jedoch als nächsten Schritt der Existenz.
Der Wunsch nach Unsterblichkeit ist nichts anderes als eine zu große Angst vor dem Tode.

2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?
Laaaangweilig. Irgendwann hat man alle Möglichkeiten ausgeschöpft und wenn sich die Menschheit selbst ausrottet (so in 200 Jahren grob geschätzt :pein:) ist die Unsterblichkeit doch etwas nachteilig.

3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?
Solange die ewige Jugend irgendwann doch an das Sterben geknüpft ist - Why not. Ewige Jugend hat die Vorteile, dass der Körper nicht altert und dass keine körperlichen Beschwerden auftreten.
Allerdings sollte man dennoch an Erfahrungen reicher werden.

4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?
Grauenhaft! Überbevölkerung, Überalterung, wirtschaftliche Katastrophe, Rentenumlagesystem kentert komplett, Altenheime sind gnadenlös überlastet. Boar, ne!
 
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
296
1. Wärt ihr gerne unsterblich?
Nein. Mit der Zeit wird das ganze langweilig. Außer man hat Freunde, die ebenfalls unsterblich sind. (siehe Perry Rhodan). Vielleicht sind die ersten 1000 Jahre ganz interessant auch die nächsten. Aber irgendwann kommt doch der Punkt wo man alles gesehen, alles erreicht und alles gefühlt hat und danach? Danach kommt die Langeweile und dann weiterleben zu müssen ist wahrscheinlich die Hölle. Selbst die mythischen Wesen wie Elfen und Elben sind eigentlich nur (fast) unsterblich. Auch diese Wesen können sterben. Und ich finde erst die Möglichkeit sterben zu können macht ein Leben erst lebenswert.

2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?
Lang... verdammt lang!!!

3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?
Nicht wirklich, wobei so mit 35 einfach nicht mehr zu altern... da ist man in einem Alter in dem man respektiert wird.

4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?
Naja dann enden wir wie die Q aus StarTrek. Am Ende sind wir in einer Welt des Stillstandes gefangen. Aus der wir nicht ausbrechen können, weil wir alle unsterblich sind. Und aus Frust beginnen wir andere Zivilisationen zu tyrannisieren. Aber wenn selbst das den Reiz verloren hat... Tja die Hölle auf Erden.
 

Paladin

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
90
unsterblich jar nich so schlecht wenn ich so jung und straff bleibe
 

Idris

Papa Bär
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.220
1. Wärt ihr gerne unsterblich?

- In dieser Welt garantiert nicht.


2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?

- Im Laufe der Jahrzehnte würde man irgendwie den Antrieb verlieren und es würde in Stagnation enden. Man würde aufhören zu leben, man würde nur noch existieren.

"Der Tod macht den Tag erst lebenswert!" (Fluch der Karibik 3)


3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?

- Um ewig vor sich hin zu pubertieren?! ;)


4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?

- Würde auf die Dauer ziemlich monoton werden...
 

Reality

Ritter
Mitglied seit
16.06.2009
Beiträge
34
1. Wärt ihr gerne unsterblich?
So wie die Welt sich entwickelt, muss es nicht sein

2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?
auf dauer ( ;) ) sehr langweilig (irgendwann hätte man alles gemacht)

3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?
Nein, denke das auch das "alter" (Erwachsenen Leben ect.) schöne Zeiten mit
sich bringt.

4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?
siehe 2.
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.967
Ich möchte an dieser Stelle nochmal darauf aufmerksam machen, daß mit "Jugend" nicht die Zeit von 3 - 14 Jahren oder so gemeint ist, sondern sozusagen das Ende der Pubertät (24 nach Definition der WHO). Mit ewiger Jugend ist also das Ausbleiben von Alterserscheinungen wie Demenz, Gicht und sonstiger lästiger Dinge gemeint. ;)
 

Jungle-Jazz

( ° -°)
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.086
1. Wärt ihr gerne unsterblich?

Absolut! Es gibt noch so viel zu lernen wozu ein normales Menschenleben nicht ausreicht...

2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?

Hmm.. Teilweise langweilig, aber was solls.. die Zeit in der ich mich langweilen werde wird wohl im Vergleich zur Unendlichkeit eine Sekunde sein..

3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?

Sicher. Wenn schon unsterblich dann bitte ohne Falten und Gelenkprobleme >.<

4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?

Ach das wär doof. Die wichtigsten Menschen in meinem Leben dürfen auch unsterblich sein (Freundin, beste Freunde und teile der Familie und mein Hund) Der Rest muss nicht. Sonst gibts ja keine Veränderungen..


Zitat von Reality
2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?
auf dauer (
) sehr langweilig (irgendwann hätte man alles gemacht)
Nööö. Man wird doch immer was neues entdecken was man machen kann. "Alles gemacht" wird es nicht geben
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Darf ich hier nochmal antworten, wenn ich meine Meinung geändert habe?
Ach was solls, ich tus sowieso...

1. Jo, auf jeden Fall

2. Jede Menge Zeit für jede Menge Dinge, die man lernen kann.

3. Ich denke schon, so große Vorteile des Alterns außer der Weisheit kenne ich nicht... und Weisheit werde ich durch körperliches Altern sicherlich nicht bekommen o_O

4. LAAANGWEILIG!
Ernsthaft, wär doch nervig, immer die gleichen Fratzen zu sehen und dann gehen die nichtmal irgendwann weg :grmpf:
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.565
Unsterblichkeit...
Eine sehr interessante Vorstellung.
Ich denke nichtt, das unssterblichkeit irgendwann Langweilig würde, da man eine unendliche Anzahl an Projekten für die man sonst Generationen bräuchte problemlos in Angriff nehmen kann. Es wird immer Dinge geben, die man noch nicht weiß oder die man gesehen hat (insbesondere, wenn nicht alles Leben unsterblich ist.)
Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil der Unsterblichkeit ist die Unzerstörbarkeit des Körpers/Die unabhängigkeit von Lebensbedingungen. So könnte man Gebiete aus nächster Nähe erforschen die dem Menschen normalerweise nur indirekt zugänglich sind.
Und wenn man wirklich schon alles gesehen hat, forscht man so lange, bis man seine eigene Wahrnehmung modifiziieren kann und erlebt alles aus neuer Perspektive. (endlose Speicherkapazität des Hirns vorrausgesetzt. XD)
 

Errortalk (E.T.)

The Maertyr
Mitglied seit
15.11.2007
Beiträge
1.160
Das einzige was für mich schlimmer als der Tot währe, ist unsterblich zu sein...

Dazu edierte Begründung auf Grund von Sinistrals Hinweis es zu begründen: ^^

Ich stell es mir einfach schrecklich vor, nie seine so zusagene inner Ruhe zu finden, immer weiter leben zu MÜSSEN unabhängik davon ob mann möchte oder nicht. Duzende Weltkriege, Katasrophen und sonstigen mit erleben zu müssen... Ne sorry leute das währ nichts für mich.

PS: Wenn mann nur so lange unsterblich währe wie mann möchte, würde das natürlich einiges ändern:

MFG: E.T.
 
Zuletzt bearbeitet:

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.565
wenn man unsterblich ist, hat man endlos Zeit und kann dementsprechend alles was möglich ist (sei es auch noch so schwierig zu erreichen oder noch so unerschwinglich) auch bewerkstelligen.
Man ist Frei.
Frei von Umweltzwängen.
Man muss sich nicht ernähren und braucht sich nicht vor Gewalt zu fürchten.
 

Harmian

Fachteam "Forenquiz"
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
1.450
saryakan schrieb:
wenn man unsterblich ist, hat man endlos Zeit und kann dementsprechend alles was möglich ist (sei es auch noch so schwierig zu erreichen oder noch so unerschwinglich) auch bewerkstelligen.
Man ist Frei.
Frei von Umweltzwängen.
Man muss sich nicht ernähren und braucht sich nicht vor Gewalt zu fürchten.
Jedoch mündet dies wiederum sehr schnell in die Langeweile.
Man klettert ohne Schutzzeug oder jahrelanges Training mal eben einen 7.000er hoch. Wenn man abstürzt - Wurst, man ist ja unsterblich. Wenn man dann die Spitze erreicht, kann man diese Leistung nicht mit besondere Anstrengungen oder Vorbereitungen bzw. überstandene Gefahren verbinden. Man ist nicht stolz auf sich, da man problemlos alles erreichen kann.
Keine Herausforderungen + Man hat alles (früher oder später) = unendliche Langeweile und keine Möglichkeit dieser zu entfliehen.

Außerdem sieht man, wie alle geliebten Menschen sterben.
Wie die eigenen Kinder am Alter sterben. Die Enkelkinder, die Frau, die besten Freunde und und und.

Die anfängliche Freiheit wandelt sich früher oder später in eine Gefangenschaft, aus der man nie mehr entrinnen kann. Ein gefährlicher Wunsch.
 

Jungle-Jazz

( ° -°)
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.086
Ob die Menschen nun sterben wird einem egal sein nach einigen Jahrhunderten. Und wenn man damit nicht leben kann kann man ja Einsiedler werden und soziale Kontakte vermeiden.
Die Weltkriege werden nicht mehr soviel kommen wenn man bedenkt dass unser Sonnensystem nur noch knapp 5 Millionen Jahre bestehen wird. Genauso wie die Naturkatastrophen. Was solls. In einigen Millionen Jahren wirst du schon einen neuen Planeten gefunden haben und möglicherweise auch eine Welt voller Frieden?
 
Oben