Was studiert ihr (in Zukunft) und warum?

TheKnight

Newbie
Mitglied seit
25.08.2008
Beiträge
8
Ich studiere Wirtschaftswissenschaften, gefällt mir ziemlich gut

Zu der Lehramtdiskussion: Glaube kaum, dass man die in irgendeine Schublade stecken sollte. Kenne ganz viele Lehramtstudenten und die sind äusserst normal drauf :d
 

Nikita

Halbgott
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
363
Mein größter Traum wäre es Musik zu studieren und denn eventuell für Filme ect. zu komponieren, meine chancen stehen aber ziemlich schlecht da ich spät mit Musik anfing und mein Notendurchschnitt nur durchschnittlich ist ><

Warum? Weil Musik etwas besonderes im Leben ist wie viele so sagen sie können ganicht ohne. Musik ist für mich Kunst, sie kann emotionen beeinflussen, nostalgie hervorrufen, oder man verbindet sie mit einem guten RPG/Anime oder sonstwas ;).

Auserdem spiele ich seit einigerzeit Keyboard, jedoch irgendiwe kein glück was das finden einer Band betrifft ><
 
Zuletzt bearbeitet:

Scooty

Halbgott
Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge
415
Also im Bereich Musik stelle ich es mir sehr schwer vor später einen Beruf zu finden, der vernünftig bezahlt wird und ein regelmäßiges Einkommen sichert.
Und besonders wenn man in der kreativ-schaffenden Sparte arbeitet und unter Termindruck Ergebnisse liefern muss, könnte ich mir vorstellen, dass die schöne Nebenbeschäftigung recht schnell ihren Reiz verliert und zu purem Stress ausartet. Oder war das eher früher so?
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.339
@Scooty
Nein, du hast den Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen. Geld verdienen kann man als "kreativer Musiker" nur relativ schwer. Da artet die Musik eher in ein Handwerk aus. Ich seh's an meinem Bruder, der ist z.Z. "freischaffender Musiker". Sehr kreativ, der Kerl, aber sein Beruf ist mehr Handwerk. Er hat Spaß mit diesem Handwerk, aber nicht alle seine Ideen fruchten (eigentlich gehen fast alle, wo er "kreativ sein will" relativ in die Hose).

Oder wie Dr. Kelso so schön zutreffen sagt:
"Nichts, was es sich lohnt zu haben, fällt einem in den Schoß!"
...ein "fast" vor den Satz und ich bin dabei!^^

Peace^^
 

Nikita

Halbgott
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
363
Naja, stimmt schon das es eine schwere richtung ist, aber weiß ja nicht wie es als Film-musiker aussieht also z.b Soundtracks erstellen. >< ist auch ein ziemlich schwerer traum und auserdem stehen die chancen eh schlecht xD denke das es jedenfalls da nicht so wenig an möglichkeiten gibt da was zu machen. Müsste man sich genauer mit befassen ><
 

Fanjaa

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
05.01.2009
Beiträge
57
Mein Plan is es jetzt erstma ne Lehre als Biologie-Laborant zu machen und anschließend studieren zu gehen. Achtung, jetzt kommts...und zwar Biologie :D

Warum? Hmmm Bio war schon immer mein absolutes Lieblingsfach, und ich könnte mir einfach wunderbar vorstellen, in die Forschung von nem großen Konzern einzusteigen. Experimentieren, untersuchen, verstehn warum und Verbesserungen für die Zukunft finden =D Find ich persönlich ziemlich spannend....außerdem sind Biologen rar...die meisten Leute entscheiden sich fuer die Chemie oder Physik
 

Miraya

Halbgott
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
530
Hmm, also ich studiere ja nur Lehramt (und zwar bewusst, falls einige jetzt mit den Augen rollen sollten!). Mathe und Bio; um dazu nochmal auf die spießige Mathegeschichte zu kommen....Ich kenne so viele Mathematiker, angehende Diplomer und Bamas und auch einige von den Fertigen und den Profs, und ich würde vielleicht bei einem von zwanzig sagen, dass er komisch oder seltsam ist. Da finde ich Wiwis schlimmer XD

Hatte zum Studienbeginn auch die Möglichkeit an einer anderen Uni Bama Bio zu machen, nur sind doch gerade in der Biologie spätere Plätze rar; und Chemiker und Physiker werden gesucht? Genauso wie sich alle um richtige Mathematiker reißen?
 

Fanjaa

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
05.01.2009
Beiträge
57
Hmm is glaub ich bissl regions-abhängig würd ich sagen...also die sache mit den biologen, chemikern und physikern ;) Ich kann nur von dem Standpunkt ausgehen, wie es hier bei uns is.
Ich wohn 10 minuten weg von Ludwigshafen am Rhein...und da is nun mal die BASF =)
In der BASF sind zur Zeit massig Chemikanten unterwegs, dH sie suchen keine mehr. In der Physik, aber vor allem in der Biologie werden dringend Leute gesucht, da es enorme Nachwuchs-Schwierigkeiten gibt.
 

Kiview

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
25.01.2009
Beiträge
81
Ich studier Medieninformatik auf Bachelor und bin gerade mit dem ersten Semester fertig. Eigentlich ist danach ein Master Studiengang in Angewandte Informatik geplant, aber mal gucken wie sich alles entwickelt.
 

Xell111

White-Dragonmaster
Mitglied seit
24.08.2001
Beiträge
717
Ich studiere jetzt im 8. Semester (von 8) "Produktion und Automatisierung" an der Hochschule München, auch einer der Gründe wieso ich mich hier nicht mehr so lange hab blicken lassen ^^ Bin auch noch sehr froh der letzte Diplomstudiengang in meiner Fachrichtung zu sein, bin wie viele skeptisch über Batchelor :)

War auf jeden Fall ein sehr interessanter und spannender Studiengang in dem man viel über die Strukturen in der Industrie lernt, vorallem das Fächerspektrum ist sehr weit gefächert. Physik, Fertigungstechnik, Werkstoffkunde, Chemie, BWL, Kostenrechnung, Personalführung etc. Man lernt zwar nichts vertieft, aber von allem etwas, um dann eben im Berufsleben die "Spezialisten" zu koordinieren ;)

Nachdem ich dieses Jahr dann fertig sein werde, muss ich gucken wo es mich hin verschlägt, entweder direkt noch einen Master anschließen lassen oder erst noch 2 Jahre arbeiten und dann vllt den Master of Business Administration.
 

Kamiro

The World
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
2.286
tjo... da es ja auch im titel heisst "was studiert ihr (in Zukkunft)":

ich werds ein letztes mal versuchen, in Biologie (2-fach BA, also Lehramt) reinzukommen.

ABER:
durch mein (jetzt sogut wie abgeschlossenes) schulpraktikum, das ich an einer grundschule abgeleistet habe, will ich nun doch versuchen, auf grundschullehramt zu studieren.
dann allerdings (bzw. sehr wahrscheinlich) nur in essen, da dies die letzte uni ist, die dieses studium als nicht-Bachelor studiengang anbietet. dann müsste ich 7 semester studieren, also grade mal ein semester mehr, als ich jetzt noch müsste. nimmt sich zeitlich also nicht viel im vergleich zu dem, was ich jetzt noch studieren müsste.

WARUM ich mich jetzt umentschieden habe??
ganz einfach: ich habe im praktikum gemerkt, dass ich mir das erziehen mehr "spaß" macht als die wissensvermittlung. meine mentorin meinte auch, ich hätte einen gewissen draht zu den kindern gehabt.
 

Rief

Himmlischer
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
2.819
naja, nix, weil ich nich studiere, aba interessant was ihr hier alle so machen wollt^^
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Nachdem ich heute nochmal da war und erst ein paar Leuten in den Popo treten musste, kann ich jetzt sagen, dass ich in dem als Uni getarnten UFO in Bielefeld studiere.

Mathematik und Physik, da mir aktuell noch die Zulassung fehlt, muss ich dann später noch aufs Lehramt (für Gymnasium und Gesamtschule) rüberwechseln.

Nicht das, was ich als kleiner Bub mal hier geschrieben habe, aber man erkennt vielleicht, dass es schon immer in mir drin war. Ich merke ja irgendwann, wenn ich es bereuen sollte.
 

Paolin

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
101
Hey, im Bielefeld-Bunker war ich auch schonmal :D
hab mir dort damals nach dem Abi das Mathestudium bissl angeschaut.

Und willkommen im Mathestudium, immer wieder schön nen Kollegen zu finden ;)
 
Oben