Wie wichtig ist Sex für euch in einer Beziehung

Mitglied seit
24.08.2001
Beiträge
175
#21
Frechdachs hat gesagt.:
Naja leider benutzt du etwas viele Smileys das lässt es etwas albern wirken. Aber ansonsten hätte ich mal ne Frage. Hast du nicht das verlangen auf ne Freundin oder nur nicht das Verlangen nach Sex???? oo
Also lächerlich sollte es nicht wirken, eher Emotionsuntermalt :p
Ich schreib immer recht viel mit Smilies, auch in ICQ, Mails oder sonst wo ^^
Und zu deiner Frage: Das eine kommt doch irgendwie mit dem anderen gelle ;) ... Ein gewisses verlangen nach jemandem mit der man sich austauschen kann und der man sich absolut anvertrauen kann ist schon da, aber so wirklich fehlte bisher auch nichts. Man könnte über mich wohl sagen das ich zufrieden bin, so wie ich lebe.... aber glücklich?? o_O Nur sowas dauert halt bis einem das bewusst wird.


Miraya hat gesagt.:
Aber was ich noch bemerken will ist, dass Scaramangas Post irgendwie klasse ist.
*rotwerd* Danke XD


Edit:

Lilly hat gesagt.:
Als Niveaulos wurde mal (damals, vor unendlich langer Zeit...) eingestuft, alles, was unterhalb der Gürtellinie und oberhalb des Knies sich befand. Solche Linien gibt's ja wohl nicht mehr...
Aber es gibt z.B. auch Kulturkreise auf dieser Welt die mit dieser Thematik absolut offen und selbstverständlich umgehen können (Japan z.B.) ... Ich frage mich wieso das hierzulande immer überall sofort entsetzen auslöst und aneckt. Immerhin ist es nunmal natürlich... oder irre ich mich?! Aber so ist Deutschland :ne:
 
Zuletzt bearbeitet:

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
#22
Erst mal zu dem "Beim Sex an jemand anders denken": ich bin der Meinung, dass wen man an jemand anders denkt, die Beziehung keinen Wert mehr hat. Würde mir so etwas je passieren, würde ich mich von der Person sofort trennen, das ist in meinen Augen schon fast Betrug!

Och, ich kann schon verstehen, warum Lilly das Thema nicht gefällt. Details wie ob man es nun so oder so mag gehen doch niemanden was an! Ich hätte keine Lust, das in einem Forum breitzutreten, das ist etwas, das nur den Partner betrifft oder über das man sich vielleicht mi den engsten Frunden austauscht...

Ich denke, man kann gut eine Beziehung ohne Sex führen, weil zur Liebe doch viel mehr gehört als nur das. Aber ich denke schon, dass das eine nette Ergänung ist.
Ich kann es verstehen, wnn man auf den richtigen warten will, die Einstellung habe ich auch, aber ich denke nicht, dass man zwingend verheiratet sein muss, um zu wissen, dass es der richtige ist!
 

Sajima

Legende
Mitglied seit
04.11.2003
Beiträge
736
#23
Frechdachs hat gesagt.:
oo Mädel du bist 15, du bist doch in einer Zeit aufgewachsen in der Das Thema nicht mehr sooooooooooooo schlimm ist wie noch vor 30 Jahren. Es wird hier niemand Beleidigt oder in irgendeiner Weise angegriffen. Es wurden auch keinerlei wilgäre worte benuzt.
Eben deswegen habe ich ja gesagt, dass die Art und Weise, wie es hier besprochen wird, ja noch geht. Um das mal so zu sagen: Es wird eher neutral diskutiert und nicht dreckig geschludert, und deswegen hab ich ja auch nichts dagegen. Ich bin halt nur ein bisschen traurig, dass Sitte und Moral so ganz abhanden kommen.


Danke Miraya!
 

Televator

† Chillin' Freak †
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
1.513
#24
Sagen wir es mal so:
Es gibt Wichtigeres. ;)


Ich will aber nicht behaupten, dass Sex nicht zu einer Beziehung dazugehört. Es ist für mich eine Sache durch die man zeigt, dass man jemanden wirklich liebt und man diese Liebe nun mit demjenigen teilen möchte auf diese Art und Weise. Aber man kann auch ohne, so lange man sich wirklich liebt. Sex ist nicht alles und darauf basiert letztendlich keine Beziehung. Man möchte letztendlich einfach nur mit seinem Partner zusammen sein und mit ihm Sachen unternehmen. Außerdem gibt es noch ganz andere Sachen, die man außer Sex (jetzt in dieser Richtung) machen kann. Aber das ist 'ne andere Geschichte.


Kein Sex vor der Ehe - ich weiß nicht was das bringen soll. Wie Elvenking schon sagte kann auch genauso gut der Ehemann jemanden betrügen. Die Ehe ist letztendlich nicht die Bestätigung, dass es der oder die Richtige ist - oft genug sind Ehe aus gegangen. Ich will nicht sagen, dass es falsch ist, aber was wirklich Gutes sehe ich auch nicht dran. Im Grunde ist es in meinen Augen sinnlos. Naja...


Zu den 10 Geboten:
Nenne mir einen Menschen, der sie jemals alle eingehalten hat. Eben, keiner.
Noch nicht mal du, jeder Mensch lügt jeden Tag mehr als ein Mal.


Und was das Niveau betrifft:
Ist Sex nicht eine der normalsten Sachen der Welt?
Wieso sollte man darüber nicht normal reden können?
 
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
206
#25
Wenn ich mit jemandem zusammen komme, dann natürlich nicht wegen dem Sex. Natürlich gibt es viel wichtigere Dinge und man sollte auch noch andere Gemeinsamkeiten haben als diese schönste Nebensache der Welt (?) :D

Aber ich muss ehrlich sagen, dass eine Beziehung ganz ohne Sex auf Dauer (!) nicht wirklich funktioniert. Wir alle werden mal erwachsen und zumindest einer von beiden hat doch irgendwann gewisse Bedürfnisse, die er gerne von seinem Freund/seiner Freundin erfüllt haben möchte. Wenn sich zwei Partner in dieser Sache uneinig sind kann es ganz schnell zu Frustrationen und den Folgen kommen. Der Partner fühlt sich vielleicht nicht geliebt oder unattraktiv.
Ausserdem bringt Sex ein gewisses Kribbeln und Aufregung in die Beziehung.

Man muss den goldenen Mittelweg finden aus Liebe und Erotik um die Beziehung spannend zu halten, ich finde, jedes Extrem (zu viel, garnicht) ist auf Dauer Gift für die Beziehung.
Und wenn man bis zur Hochzeit warten will - völlig okay, aber der Partner muss exakt denselben Wunsch haben, sonst klappt es nicht.

Meist kommt es ja trotz guten Vorsätzen dazu, wenn alles gut läuft ist eben eine gewisse körperliche Anziehungkraft vorhanden.

Ich rede hier natürlich von "Erwachsenen"-Beziehungen, ich bin der Meinung, dass Kinder noch damit warten sollten (so ca. bis 16) ... aber das soll jeder halten wie er mag. Ich hab bis 17 gewartet ;)
 

valnar

Halbgott
Mitglied seit
25.06.2003
Beiträge
365
#26
aloa
also, meiner meinung nach ist sex ein ganz normales thema, und hat nüx anzügliches.
ob es in der beziehung wichtig ist?
ich würd mal sagen irgendwo schon. ich finde es aber einfach nur dumm, dass es leute gibt(vor allem jugendliche) denen es einfach nur darum geht, ihre freundin endlich zu "ficken", oder die sich beschweren, dass sie ihnen "nach drei monaten keinen blasen will" :ne:
ich meine es kommt denke ich ja auch, dass man sich auch körperlich nah sein möchte, man muss ja nicht gleich miteinander schlafen, aber sowas entwickelt sich ja auch aus zärtlichkeiten, die man austauscht. ich denke mal ohne das würde auch irgendwie was fehlen. is ja einfach natürlich, dass man sich zueinander hingezogen fühlt.
mei9ner meinung ist deshalb auch so etwas, wie "kein sex vor der ehe" absoluter schwachsinn, und letztendlich auch nur eine erfindung unserer kirche/gesellschaft und absolut wiedernatürlich! genauso, wie zölibat in der kath. kirche, usw. kirche ist ja leider zum größten teil von solchen sinnlosen vorstellungen geprägt. immerhin tut sich ja zur zeit auch etwas, und es gibt leute die daran was ändern wollen.

@lilly:
is denn nur kein geschlechtsverkehr erlaubt, oder darf man sich sonst auch körperlich nicht zu nahe kommen?!
 

Erek

Manaheld
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
1.287
#27
Sagen wir mal so:
Sex ist für mich nicht gerade ein Grund für eine Beziehung. Aber irgendwie gehört es nach einer bestimmten Zeit auch dazu.

Ok wie lange man damit abwartet...ist jedem seine Sache. Wenn man schon vor dem 16. Lebenjahr dafür bereit ist..sollte es kein Problem darstellen.
Nun jedoch nciht gerade mit 12....

@Lunaya
Bis auf die Sache mit dem Alter stimme ich dir vollkommen zu.
:)
 
Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
221
#28
Sex ist bei einem Liebespaar idealerweise mehr eine spirituelle als körperliche Vereinigung, ein Moment der Selbstaufgabe. Sexualität sollte nicht verschwendet werden an jemanden, bei dem man sich nicht ganz sicher ist.

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man einfach - man entschuldige die derbe Ausdrucksweise - durch die Betten hüpft oder ob man mit einer Person, der man jederzeit sich selbst anvertrauen würde, Liebe macht.

Wenn man sich nicht zu einhundert Prozent sicher ist, sollte man es bleiben lassen. Sicher, es ist schön, aber es ist nicht annähernd so einzigartig wie bei echter Liebe.

Die Frage des Threaderstellers - "wie wichtig" - kann daher nur so beantwortet werden:
Sehr wichtig, aber nur mit der richtigen Person.
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.338
#29
Sehr wichtig, aber nur mit der richtigen Person.
Meh... Es ist ja auch ein Mittel, festzustellen, WIE richtig diese Person ist.

Evtl. hab ich hier schon mal was geschrieben, nichts desto weniger:

Sehr Wichtig, aber wenn's das Wichtigste ist, ist man arm dran.

Peace ^^
 

Sorin Markov

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
76
#30
Jetzt muss ich wieder mit Kitsch um mich sprühen...*am Hinterkopf kratz*

So denn:

Sex ist für mich in einer Partnerschaft das physische Ausleben der Gefühle...ein Tanz, den man mit seinem Partner einstudiert und bis aufs äußerste auskostet...die Vereinigung zweier Körper...im immerwährenden Drang dem geliebten Wesen so nah zu sein wie es geht...

Klar gehts auch ohne...Sex ist nie eine Basis, zumindest für mich nicht. Und ohne die notwendigen Emotionen schmeckt er ohnehin fad...

Aber ich könnte nicht ohne...da es neben der Befriedigung, neben dem Spaß...noch immer eine Form des Auslebens der Liebe ist...
 

Zhao Yun

Friedensbewahrer des Silberhammers
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
2.838
#31
Jetzt muss ich wieder mit Kitsch um mich sprühen...*am Hinterkopf kratz*

So denn:

Sex ist für mich in einer Partnerschaft das physische Ausleben der Gefühle...ein Tanz, den man mit seinem Partner einstudiert und bis aufs äußerste auskostet...die Vereinigung zweier Körper...im immerwährenden Drang dem geliebten Wesen so nah zu sein wie es geht...

Klar gehts auch ohne...Sex ist nie eine Basis, zumindest für mich nicht. Und ohne die notwendigen Emotionen schmeckt er ohnehin fad...

Aber ich könnte nicht ohne...da es neben der Befriedigung, neben dem Spaß...noch immer eine Form des Auslebens der Liebe ist...


Ich hab schon lange nichmehr sowas schwachsinniges lesen dürfen.
Danke dafür
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
#32
Ich hab schon lange nichmehr sowas schwachsinniges lesen dürfen.
Danke dafür
Süß. Wieder mal Leute blöd anmeckern, dass sie Schwachsinn von sich geben, nur weil man selbst anderer Meinung ist...

Ich teile seine Meinung zu 100% und ich kenne Deine Meinung zu dem Thema (kann man auch ableiten, wenn das Schwachsinn für Dich ist). So what? Ist halt Deine Meinung, da Du anders mit dem Thema umgehst. Deswegen redest Du ja keinen Schwachsinn :nerv:
 
Zuletzt bearbeitet:

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
#33
Sex ist neben den juristischen und soziologischen Vorteilen einer der Hauptgründe eine Beziehung zu führen.
 
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
#34
Juristische Vorteile von Sex? Erkläre er sich!

Klingt so, als könnte man daraus einen interessanten Anmachspruch entwickeln... :gut:

E: Oh, stimmt. Sätze lesen will gelernt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Appolyon

Manaheld
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
1.238
#35
Ich glaube, Szadek meinte eher juristische und soziologische Vorteile einer Beziehung. ^^
 
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
241
#36
Sex? In einer Beziehung? Hm... Definitiv wichtig. Früher oder später laufen eigentlich alle Beziehungen darauf hinaus. Und es gibt nur wenige Partner, die sich gedulden, wenn man eigentlich schon Erfahrung hat. Aber Sex ohne Beziehung funkt eigentlich auch recht gut ^^

Definitiv ist Sex nicht unwichtig. Er kann sogar so wichtig sein, dass die Beziehung fällt oder steht je nach dem Sex. Und für mich? Am Anfang eher unwichtig, aber nach und nach definitiv wichtig. Ich hatte schon Beziehungen ohne Sex. Waren auch sehr schön und angenehm. Richtig chillig. ^^ Eine andere Beziehung wurde vom Sex zerstört. Ach ^^ Er ist glaube ich recht zweischneidig... früher hätte ich vll gesagt, dass er definitiv unwichtig ist in einer Beziehung. Mittlerweile sage ich aber, dass er eindeutig dazu gehört ^^
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.419
#38
Für mich ist Sex eher unwichtig.

Vermutlich weil ich nicht als reines "Sexobjekt" gesehen werden will. Gibt einfach wichtigere Maßstäbe für eine Beziehung.
 

Sorin Markov

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
76
#39
Ich hab schon lange nichmehr sowas schwachsinniges lesen dürfen.
Danke dafür
Freundlich ist was anderes und ich denke, auch du bist nicht in der Position, über meine Meinung urteilen zu dürfen. Es steht dir frei meine Meinung nicht zu teilen...aber man kann das bei weitem taktvoller und vorallem weniger Destruktiv zum Ausdruck bringen oO
 

Zhao Yun

Friedensbewahrer des Silberhammers
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
2.838
#40
Freundlich ist was anderes und ich denke, auch du bist nicht in der Position, über meine Meinung urteilen zu dürfen. Es steht dir frei meine Meinung nicht zu teilen...aber man kann das bei weitem taktvoller und vorallem weniger Destruktiv zum Ausdruck bringen oO

Ich habe nie behauptet freundlich zu sein.
Zudem habe ich keinerlei Grund dich mit Samthandschuhen anzufassen, ein wenig Kritik schadet niemandem.

Und natürlich könnte ich meine Meinung weniger destruktiv kundtun. Aber Fakt ist dass die Menschen aus Sex viel mehr machen als es ist. Ich weiß dass die wenigsten dass gerne hören, aber Sex ist bei uns nicht mehr als bei Tieren. Der einzige Unterschied ist dass wir ihn haben weil er uns Spaß macht (meistens). Bei Tieren können das ansonsten nur Delphine.... wobei wir auch nur Tiere sind.

Ja ich weiß die Romantiker hier wird das wieder ankotzen
 
Oben