Dragon Ball Super

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Ja, das Hauptproblem ist wirklich, dass es einfach komplett beschissen geschrieben ist. Und was machen die Autoren also, als sie gemerkt haben, dass man mit den meisten Chars nicht wirklich Empathie erzeugen kann? Genau, einfach mal die Fallhöhe gnadenlos nach oben ziehen.

Mal abgesehen von den filler-mäßigen Zwischenepisoden (die ich um so vieles besser finde) nimmt sich DBS daher leider viel zu ernst. (Ja, es versucht dem mit etwas Humor wie den Magical Girls entgegenzuwirken, letztlich ist der Humor aber nur höchst oberflächlich aufgetragen, wie als ob man einen blauen Fleck mit Schminke vertuschen und kaschieren zu versucht.) Einfach, weil es keinen anderen Weg sieht, um Spannung zu erzeugen. Also wird einfach mal die Fallhöhe auf Auslöschung der Universen/zeitlinie/existenz angehoben. Funktioniert es? Grmph, leider... ein bisschen schon, ja. Als U2+U6 ausgelöscht wurden, habe ich sogar wirklich etwas wie Empathie oder gar Sympathie für Charaktere wie Brienne gespürt. Aber halt nicht, weil die Geschichte und die Charaktere ansatzweise gut oder auch nur akzeptabel geschrieben sind, sondern einfach nur, weil die Fallhöhe so absurd hoch ist.

Aber hey, es liefert der relevanten Zielgruppe genau das, was sie wollen. Krass starke Power-Ups und krass starke Overpowered Chars, um diese nervigen DC-Fanboys im nächsten obligatorischen Goku vs. Superman-Topic mal so richtig nasszumachen. Oder es zumindest zu versuchen.


Ein Beispiel, wo sich DBS wirklich viel, viiiiiiiiiiiiiiiiiel zu ernst nimmt, ist, dass die Autoren komplett nicht die Lächerlichkeit der "Five Minutes of Namek" begreifen. Stattdessen wird das Zeitlimit komplett ernst nach jeder 20-minütigen Episode um 1 bis 2 Minuten herabgesenkt. Und hier absolut ohne jeglichen Humor und komplett todernst.

tl; dr
Whatever, es ist einfach nur beschissen geschrieben.
 

Vash

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
1.865
März meine Freunde. Dann ist die Saga endlich vorbei.

Ich dachte Anfangs ernsthaft "ach, so lange kann die ja nicht gehen, wenn das Turnier selber nur 48 Minuten geht".. Dass dann nach jeder Folge in der Welt nur 1 bis 2 Minuten vergangen sind, hätte selbst ich nicht geahnt. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viel dort geredet wird. Klar, von der Logik her passieren viele Dinge, die gezeigt werden, dort gleichzeitig. Aber dennoch finde ich das etwas sehr übertrieben.

Ich bin jetzt einfach nur noch gespannt, was als nächstes Großes passieren wird. Ich gehe jetzt mal weniger davon aus, dass eines der beiden Universen ausgelöscht wird und der Gewinner dann fröhlich nach Hause spaziert. Da wird sicher noch was kommen, was "keiner" erwartet..
 

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.071
So wie ich Dragonball kenne, werden die letzten fünf Minuten wieder ganz besonders gestreckt und Son-Goku wünscht sich dann am Ende vom over 9000-Shenlong, dass die ausgelöschten Universen wiederhergestellt werden. Zenos wirkt auf mich nicht besonders so, dass es ihn stören würde, wenn sein Urteil durch die Super Dragonballs wieder aufgehoben wird.

Nur um mal beim Stichwort zu bleiben, was kommen könnte...
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Was macht dich so sicher, das Goku der Sieger sein wird? Das die Universen sich zurück gewünscht werden, ist doch klar, da baut man sich so eine Lore auf und warum sollte man sie so einfach verschwinden lassen?
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ich bin jetzt einfach nur noch gespannt, was als nächstes Großes passieren wird. Ich gehe jetzt mal weniger davon aus, dass eines der beiden Universen ausgelöscht wird und der Gewinner dann fröhlich nach Hause spaziert. Da wird sicher noch was kommen, was "keiner" erwartet..
Extrem abstrakte, 12-dimensionale Invasoren. Sie wollen das Konzept des Mittagessens ausradieren.

Oder Goku orientiert sich an Gurren Lagann und fängt damit an, ganze Galaxien um sich zu werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Sie wollen das Konzept des Mittagessens ausradieren.
Ganz ernsthaft, warum kriegen wir nicht mehr von sowas wie dem? Bevor man ein Turnier wie dieses hier macht, wo es um die Auslöschung von Universen geht, kann man da nicht wenigstens ein paar dieser Universen ansatzweise vernünftig etablieren? Show, don't tell! Zeigt uns etwas von diesen coolen und verrückten Universen, wo alles ganz anders funktioniert und auch die Naturgesetze nicht exakt mit denen unseres Universums 7 übereinstimmen müssen.

Das Konzept des Mittagessens könnte ein perfekter Streitpunkt zwischen Beerus und Quitela sein und liefert geradezu von selbst den Stoff für eine U4-Arc/Saga. Aber nein, stattdessen wird Quitela wie viele andere Charaktere einfach komplett verheizt und wird kriegen lanngweilige und generische "Muahahaha, das oder die Universen werden zerstört!"-Szenarien.

Wirklich, was bringt es, all diese Universen zu etablieren, wenn da nie was Vernünftiges mit gemacht wird?
 

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.071
Ganz ernsthaft, warum kriegen wir nicht mehr von sowas wie dem? Bevor man ein Turnier wie dieses hier macht, wo es um die Auslöschung von Universen geht, kann man da nicht wenigstens ein paar dieser Universen ansatzweise vernünftig etablieren? Show, don't tell! Zeigt uns etwas von diesen coolen und verrückten Universen, wo alles ganz anders funktioniert und auch die Naturgesetze nicht exakt mit denen unseres Universums 7 übereinstimmen müssen.

Das Konzept des Mittagessens könnte ein perfekter Streitpunkt zwischen Beerus und Quitela sein und liefert geradezu von selbst den Stoff für eine U4-Arc/Saga. Aber nein, stattdessen wird Quitela wie viele andere Charaktere einfach komplett verheizt und wird kriegen lanngweilige und generische "Muahahaha, das oder die Universen werden zerstört!"-Szenarien.

Wirklich, was bringt es, all diese Universen zu etablieren, wenn da nie was Vernünftiges mit gemacht wird?
Sowas kostet halt Zeit und du hast ja selber schon festgestellt, dass die Fans nur Kämpfe mit immer neuen Hyperlativen wollen. Deswegen wurden die meisten Universen auch recht fix verheizt; denn seien wir mal ehrlich, was glaubst du, wie groß ist der Anteil der Leute im Fandom, die sich für mehr Universen interessieren als das der Gruppe Z, dem von Champa und dem um Jiren und Toppo?

Ganz abgesehen davon ist das Kind schon lange in den Brunnen gefallen und es ist nicht mehr wirklich möglich, auch kleinere Brötchen zu backen. Unter einem ganz ähnlichen Problem leidet auch World of Warcraft, die gemäß der Rule of Cool immer größere Dinger bringen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Jungle-Jazz

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.082
DBS endet vorerst am 25ten März.

Schade man, eigentlich fand ich DBS gar nicht so schlecht wie viele andere. Wenn es jetzt aber wirklich nach dem Turnier vorbei ist, wird es mir doch wahrscheinlich negativ in Erinnerung bleiben.

Am schadesten finde ich, dass es quasi überhaupt keine Locationwechsel gab und so gefühlt die ganze Staffel nur in einer herzlosen kaputten Zukunftswelt und in einem Turnierring mit hässlichem Background stattgefunden hat.
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Immer mit der Ruhe. Die Pause tut einerseits den Animationsteam gut, die sich voll und ganz auf den Film konzentrieren können, andererseits den kreativen Köpfen, die so Ideen besser ausarbeiten können/sich neue einfallen lassen können. Es ist nicht so, das es komplett ausgesetzt wird, gebe dem 1 Jahr oder 2, dann kommt sicherlich was.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Schade man, eigentlich fand ich DBS gar nicht so schlecht wie viele andere. Wenn es jetzt aber wirklich nach dem Turnier vorbei ist, wird es mir doch wahrscheinlich negativ in Erinnerung bleiben.
Schlechte Shounen-Serien enden nur selten mit einem richtigen Knall :tja:
 

Vash

Hier könnte Ihre Werbung stehen
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
1.865
Finds zwar auch schade, dass die Serie erstmal vorbei ist, ich bezweifel aber, dass die Macher sie ganz einstellen. Zum einen, weil der Manga ja weiter geht und zum anderen, weil die Einschaltquoten durchgehend gut waren (unabhängig davon, was die ganzen Hater sagen). Von daher erstmal abwarten.

Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass da nichts mehr kommen wird. In diesem Arc (der mir persönlich auch zu langatmig war) haben sich so viele einzelne Sachen angekündigt, mit denen man einen neuen Arc bauen könnte (man könnte sogar ein weiteres mal Freezer recyclen, wenns danach geht), ich denke nicht, dass die Macher das ungenutzt lassen.
 

Thanatos-Zero

Halbgott
Mitglied seit
04.02.2007
Beiträge
523
Mir würde es mal gefallen, wenn es irgendwann einmal um eine neue Generation von Hauptcharakteren spielt.
Von Son Goku denke ich, können wir alle uns mal eine Pause gönnen.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Das hat Toriyama doch mit Gohan bereits mehrfach versucht, aber die Fans schreiten immer nur nach Goku.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Mittlerweile sind die Charaktere doch eh unsterblich. Ich habs ja auch nur im Nachhinein alles gelesen/gesehen, aber mit Gohan hätten sie es schaffen können. Aber Toriyama hat dann ja nachgegeben ...
Von Dragon Ball darf man etwas richtig krasses in Richtung Storytelling einfach nicht erwarten.
 
OP
OP
Jungle-Jazz

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.082
Mir würde es mal gefallen, wenn es irgendwann einmal um eine neue Generation von Hauptcharakteren spielt.
Von Son Goku denke ich, können wir alle uns mal eine Pause gönnen.

Den ersten Satz unterstreiche ich, den Zweiten streiche ich durch. :D

Son Goku ist einfach true (ohne v), ein wahrer Held und seine naive Gutherzigkeit und Lebenseinstellung ist vorbildhaft und da kann ihm keiner das Wasser reichen. Gerne auch als Gott mit weißen Haaren.

Trotzdem wären so ein paar andere Charaktere, die nicht nur als Köder oder sonstiges dienen, im Vordergrund ganz nett. Am liebsten Oob, Trunks und Goten.

Und wenn die ganzen Leute mal wieder ein paar Abenteuer erleben würden wäre auch chillig. Also so abenteuerreisemäßig und nicht nur ausschließlich fighten, wie jetzt beim Turnier.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Und wenn die ganzen Leute mal wieder ein paar Abenteuer erleben würden wäre auch chillig. Also so abenteuerreisemäßig und nicht nur ausschließlich fighten, wie jetzt beim Turnier.
Deshalb ist Dragonball auch die bessere Serie im vergleich zu Dragonball Z.
Powercreep ist in vielen Serien ein Problem, insbesondere was Mobility Fähigkeiten angeht. Spezifisch die Fähigkeit zu fliegen/schweben ist oft ein Punkt an dem Shounen-Serien ihren Abenteurcharakter verlieren (müssen). So viele Gefahren und Situationen die essentiell für diesen Abenteuercharakter sind, werden durch zu viel Mobility oft einfach sofort gelöst. Nicht umsonst gibt es in P&P Kreisen stets immer Diskussionen um Anfängercharaktere, die durch Rassenfähigkeiten oder ähnliches fliegen können.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Bei P&P hat man ja auch das Problem, das Flugfähigkeiten Nahkämpfer etwas sinnlos macht.

Und zuviel Herumfliegen schadet echt nur. Bleach etwa hatte irgendwann so gut wie keine richtigen Hintergründe mehr, weil immer alle in der Luft herumstanden.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
[rant]
Dabei sind Nahkämpfer gar nicht mal so sehr das Problem, da sowieso jeder gute Charakter im Kampf mindestens eine Fernkampfoption besitzt.
Aber Charaktere mit at-will Flugfähigkeit ändern einfach extrem die Art und Weise wie du als Spielleiter an Dungeon-, Encounter- und Adventuredesign rangehen musst.
Unterirdischer Fluss, den du als nicht-langweiliges Dead End in ein Höhlensystem eingebaut hast? "Ich flieg halt mal so 5 minuten den Fluss lang."
Die Helden sollen in eine Falltür fallen um nach anschließender Rutschpartie sich aus dem labyrinthischem Dungeon freizukämpfen/rätseln? "Nah, ich flieg hoch."
Oder erst vorgestern hatte unser Spielleiter uns, nachdem die Gruppe durch mehrere Schlafzauber ausser Gefecht gesetzt worden war, in einen Gefängnisturm verschleppt und wir fanden uns in Zellen wieder bei denen eine Wand fehlte, es dafür aber mehrere hundert Meter nach unten ging. So konnten wir zwar miteinander reden indem wir über das pfeifen des Windes drüber geschrien haben, aber wir konnten uns nicht sehen. Es war zwar theoretisch möglich mit viel Geschick von einer Zelle in die Andere zu klettern, quasi wie in nem Hotel von einem Zimmerfenster durchs nachbarzimmerfenster, aber das wollte keiner machen, da ein Absturz eben 100% den Tod bedeutet hätte.
Wäre ein fliegender Charakter mit dabei gewesen, hätte er die Situation ganz anders aufziehen müssen, oder ihn von der party splitten müssen, was immer doof ist.

[ranting intensifies]
Am schlimmsten sind da Windlinge in dem System Earthdawn. 25-40cm große Feenwesen mit natürlicher Flugfähigkeit.
"Ihr stet vor einer uralten gigantischen Steinernen Tür, die nur einen kleinen Spalt offen steht, so dass ihr nur einen Blick in den Raum dahinter werfen könnt" "Ich zwäng mich da durch!"
Oder lass ne Gruppe mit so jemanden mal durch ein natürliches Höhlensystem marschieren, nur um den Windling in jede kleinste Ritze und jeden Abgründe die du beschreibst reinkriechen/runterfliegen zu wollen, könnt ja was dahinter sein. D:

[/rant]
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Ich weiß nicht, fliegen an sich finde ich eigentlich nicht so schlimm. Da kann man mit ein bisschen Mehraufwand schon irgendwie einen Workaround finden, schlimmer finde ich da die Kombination aus Fliegen und problemlos einsetzbarer Elementarmagie/Energieschüsse. Wobei man da natürlich als guter Storyteller auch einen guten Weg daherumfinden kann.

Zum Beispiel mit der Falltür:
"Ich fliege hoch." -> Die Falltür hat sich wieder geschlossen.
"Dann blas ich sie mit meinem Kamehameha weg." -> Du löst eine Kettenreaktion aus, der ganze Schacht stürzt ein. Nur mit Müh und Not könnt ihr euch (nach gelungener Würfelprobe) vor den tonnenschweren Trümmern in eine Seitengasse retten.

Aber natürlich, je mehr solcher Fähigkeit hinzukommen, desto weniger darf ein Erzähler/Gamemaster auf den Mund gefallen sein.

[DBSrant]
Aber einfach mal unerwünschte Fähigkeiten je nach Laune diablen geht halt auch, wenn man nicht in der Lage ist vernünftig zu schreiben/erzählen.
 
Oben