Schwule die kinder adoptieren?

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005

Fontanefan

Ritter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
21
WIe gut sich Menschen um Kinder kümmern können, hat absolut nichts mit ihrer sexuellen Orientierung zu tun.
 

Sorin Markov

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
76
...

Zunächst finde ich, der Thread sollte das Wort 'Homosexuelle' beinhalten und nicht 'schwule'.

Aber zur Sache: Kinder sind von klein auf keine Rassisten, haben keine Probleme mit sonstigen Ethiken, Lebenseinstellungen und auch mit Homosexuellen haben sie keine Probleme, das sind Dinge die anerzogen werden. Die logische Schlussfolgerung: es ist dem Kind (zumindest bis zu einem bestimmten Alter, gesellschaftliche Einflüsse sind auch vorhanden) egal ob es zwei Väter oder Mütter hat. Relevanz hat dabei die Frage: wie erziehen eben jene Elternteile das Kind?

Spätestens im Schulalter wird es schlichtweg problematisch, weil sich zwingend die Frage aufwerfen wird: warum habe ich zwei Papas/Mamas und alle anderen nicht? Das ist sicher nicht leicht, weder für Kind, noch Elternteil. Ich selbst wüsste nicht, wie ich dem entgegenwirken sollte...oder damit umgehen könnte, als erziehender part.

Aber generell...kann man nichts dagegen sagen. Homosexuelle sind biologisch schlichtweg anders gepolt, gibt es bei vielen Tierarten schlichtweg um die Gene nicht weiterzugeben, gute Eltern können sie dennoch sein, da spielt viel mehr eine Rolle, als nur die sexuelle Orientierung.
 

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
24.400
Karlsruhe: Bundesverfassungsgericht stärkt Adoptionsrecht Homosexueller

Bringt ein Partner ein Adoptivkind mit in die Ehe, darf der andere es rechtlich als Kind annehmen. So ist es bei Eheleuten, homosexuelle Lebenspartner dürfen das bislang nicht. Das Bundesverfassungsgericht hat diese Regelung nun für verfassungswidrig erklärt.

Weiterlesen...
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
Was macht unser Newsbot da O_O ?!
Mehr zum Thema beitragen, als Du es mit Deinem Beitrag tatest...

Finde es gut, dass weiter an den Rechten Homosexueller gearbeitet wird. Dieses Gesetz ist/war meiner Meinung nach "veraltet" und gehörte einfach an die heutige Welt angepasst. Homosexuelle haben es ohnehin schon schwerer, als nötig, da ist das wieder ein Schritt in die richtige Richtung.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ich find es nur schräg, dass seine News nun als Post in einem bereits existierenden Thread postet Oo

Und was soll man über das Thema noch groß sagen, abgesehen von "wurde auch endlich mal Zeit"?
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
Ich find es nur schräg, dass seine News nun als Post in einem bereits existierenden Thread postet Oo

1 + 1 = Ein Mod hat den Newsthread hier reingepostet, was auch völlig richtig ist. Besser als zwei Threads zum gleichen Thema.

Und was soll man über das Thema noch groß sagen, abgesehen von "wurde auch endlich mal Zeit"?
Wenn man nichts zu einem Thema zu sagen hat, einfach nichts schreiben ;)
 

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
Ich finde die Gesetzesänderung vollkommen akzeptabel.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Finde die Reaktion der CSU super. Ich meine, wenn schon das Bundesverfassungsgericht ihnen kein Recht gibt, dann behalten sie eben das Recht der freien Meinungsäußerung und erzählen weiter ihren Mist.
 

Wahnfried

Legende
Mitglied seit
11.07.2009
Beiträge
844
Vernünftiger und logischer Schritt, meiner Meinung nach.



Trifft es ganz gut, finde Ich.
 

Raven Bloodrage

Manaheld
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
1.197
Wie oft schon gesagt wurde sind homosexuelle Menschen genau wie wir.
Daher ist es nicht verwerflich, das homosexuelle Paare ein Kind adoptieren dürfen. Viel eher find ich das super, denn Heimkinder haben meist keine schöne Zukunft.
Hauptproblem ist leider wirklich das Umfeld, da Homosexualität bis heute inoffiziel von der Gesellschaft nicht anerkannt wird.

Ich denke, dass Kinder, die mit gleich geschlechtlichen Eltern aufwachsen durch die Hölle gehen, dafür aber später sehr starke und zielstrebige Persönlichkeiten werden, wenn sie die frühen Jahre überstanden haben.
Hier ist dann Unterstützung von Familie und Freunden sehr wichtig.
Denn es gibt nach wie vor genug Menschen, den es egal ist welche sexuelle Gesinnung jemand hat. Ich habe sehr viele homosexuelle Freunde und weis auch wie sie sich teilweise fühlen mussten. Mein Vater selber ist homosexuell und ich bin praktisch ohne ihn aufgewachsen, was ich als wesentlich schlimmer empfand, denn wir lebten in der selben Wohnung.

Ich finde diese Geseztesänderung sehr gut, jetzt muss nur noch die gesellschaftliche Ablehnung von "Anderen" ausgemerzt werden und ein weiterer Schritt zum glücklicheren Miteinander ist getan.
 

cynthiastahr

Member
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
13
Ich persönlich sehe da bei richtigem Umgang mit dem Thema keinen Grund, warum Schwule keine Kinder adoptieren können sollten.
 
Oben