Kindesmissbrauch nicht so schlimm?

OP
OP
YuMmiE

YuMmiE

Held
Mitglied seit
11.04.2003
Beiträge
279
Wie ich schon gesagt habe...ich stimme euch total zu dass diese leute in den bau kommen..und zwar für immer.
und ich hasse solche leute genauso wie ihr,jedoch bin ich einfach aufgrund meiner erziehung eher so geprägt,dass ich keinem menschen leid antun will...und zwar egal was er getan hat
daher stehe ich da ziemlich in einem konflikt...
einersits würde ich dem kerl am liebsten das Dingens abreissen, andererseits bin ich absolut gegen die verhältnisse wie sie in amerika sind,und bi deshalb dagegen sie einfach zu töten.
ausserdem hilft töten wenig,weil eingesehen habens die leute dann immernoch nich...
mir fällt auch nix besseres ein mit denen zu machen als sie lebenslang in den knast zu sperren,das ist viel schlimmer als der tod,denke ich...
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
@Digedag


@Psychopat: Nochmal zur Waffe... Die Waffe ist ein Symbol der Gewalt, sie ist auch ein gewaltförderndes Mittel, beim hier angeschnittenen Thema wurde Gewalt ausgeübt...
Wenn also alle Gwaltfördernden Mittel abgeschafft würden, würde auch weniger Gewalt ausgeübt werden(da ist es absolut egal, welche Veranlagungen vorhanden sind), die Abschaffung der Gewaltfördernden Mittel wäre billig, und würde einiges ersparen(--> Therapien).
Sorry, aber ich habe keine Ahnung, was du mit deinen Waffen willst! und wenn du die Gewaltfördernden Mittel bei Vergewaltigern abschaffen möchtest, dann musst du Kazuyas Vorschlag folgen und ihnen den Pimmel abschneiden, dazu noch ihre Hände, damit sie nicht auf die Idee kommen jemanden mit anderen mitteln zu vergewaltigen!

Ich verstehe, dass Waffen eine schlimme Sache sind, allerdings sehe ich den Zusammenhang zwischen Waffen und Vergewaltigern nicht!


@DER GRAF


aber verdammte SCH*ISSE WIR (!!!) müssen ja wohl nich genauso bescheuert sein wie der und die menschnerechte zu verletzen!!!
nein VERDAMMT ich sehs net ein,den umzubringen,ICH würde mir dann ein leben lang vorwerfen dass ich wen umgebracht hab,SCHE*SSEGAL WAS DER GETAN HAT!!!!
Alter Schwede! Überlegst du auch mal bevor du was postest?? Wieso zum Teufel würdest du dir die Schuld geben, wenn ein Vergewaltiger vom Gericht zum Tode verurteilt wird! Kannst du was dagegen machen? NEIN! Ausserdem: DU SOLLST DICH SCHLECHT FÜHLEN, denn du bist dafür, dass diese Leute eine zweite Chance bekommen und es kommt vor, dass sie die gar nicht wollen und noch ein Knd vergewaltigen! Dafür könntest du dir die Schuld geben! Sonst für gar nichts (Ausser deiner dummen Postweise)

@Digedag
@Sebastian: Es ist Tatsache, das man machen kann, was man will, ein Mensch bleibt man trotzdem.
Mit deiner kom. Veranlagung kannst du gar nichts begründen, wer so etw. macht hat ganz andere Beweggründe zu so einer Tat...
Scheiss auf die Beweggründe!(eine solche Tat ist nie gerechtfertigt) Wenn er nicht in der Lage ist, sich wie ein Mesch zu verhalten, dann hat er genauso weing ein Recht darauf wie iner behandelt zu werden! BASTA


@DER GRAF
ausserdem hilft töten wenig,weil eingesehen habens die leute dann immernoch nich...
Ne, eingesehen nicht, aber die können es auch nicht wieder tun und das ist viel wichtiger als ihre verdammte Einsicht!
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.892
Was ich eigentlich sagen wollte, hat Ashura ganz gut ausgedrückt. Auch ich finde eine solche Tat mehr als schrecklich, jedoch maße ich mir nicht an, über eine angemessene Bestrafung zu bestimmen.
Aber nun noch mal zur Klärung einiger Sachen.
@Psychopath
Als ich von gefährlich sprach, meinte ich eine Einstellung, wie du sie u.a. hast. Vielleicht sollte ich besser sagen, potentiell gefährlich. Hass zerstört einen Menschen meiner Auffassung nach. Das gefährliche an Hass ist, daß er einen völlig übernehmen kann. So war es ja auch vor 60-70 Jahren hier, daß der Hass auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe sehr viele blind gemacht hat. Ob der Hass nun begründet ist oder nicht, spielt dann keine Rolle mehr. Natürlich denke ich nicht, daß eine ähnliche Situation nochmal ausbrechen wird, weswegen ich es auch als potentiell gefährlich einstufe. Sollte der Drang nach Tötung und Peinigung von Straftätern überhand gewinnen, und Gesetzesänderungen, wie von euch gefordert bzw. gewünscht, eintreten, kann sowas schnell ausarten. Und um es nochmal zu betonen, ich halte eine solche Entwicklung hier für unwahrscheinlich, aber der Ansatz ist mit dem absoluten Vergeltungsgedanken geschaffen.

Ich: Mit Abschreckung erreicht man wirklich gar nichts. Denn Leute, die wirklich zu so einer Handlung fähig sind, werden selten dazu in der Lage sein, die Konsequenten ihrer Handlung zu sehen, bevor sie stattfindet.
Du: Ach ja?? Dann sollen sie sich nicht aufregen, wenn sie lebenslänglich in den Knast kommen! (lebenslänglich und nicht 15 Jahre!

Das sollte keinesfalls eine Legitimation sein. Jedoch bringt Abschreckung bei Überzeugung (bei einem Defekt im Kopf kann man von sowas wie Überzeugung sprechen) nichts. So lange der Täter keine Einsicht hat, ist jede Art der Strafe sinnlos. (Nun gut, das würde für die Todesstrafe sprechen, aber ist diese wirklich gerecht? Ich denke, daß es sowas wie normale Gerechtigkeit unter uns Menshcen nicht gibt. Denn wahre Gerechtigkeit wäre eine vollkommene Wiedergutmachung des Schadens der Opfer und die entsprechende Reue für den Täter. Aber das wird jetzt zu philosophisch.)

Was den Strafvollzug angeht, hab ich mich blöd ausgedrückt. Natürlich kannst du die Strafe nicht vollziehen. Jedoch stellt sich nicht nur der Staat auf eine untere Stufe, in dem er die Todesstrafe vollzieht, sondern du auch, indem du sie forderst und dadurch Genugtuung empfindest. Jedenfalls klang es so für mich, daß du die Todesstrafe nur so lange befürwortest, so lange du direkt damit nichts zu tun hast, tut mir leid, falls ich dich da falsch verstanden habe.

Und nun noch zu der Sache mit meinem Kind als Opfer. Wie gesagt, unmittelbar nach der Tat würde ich ihn auch bis aufs Schlimmste verfluchen. Doch wie schon gesagt, zerstört Hass einen Menschen. Ich würde nicht zulassen wollen, daß der Hass mich zerstört, weswegen ich alles versuchen würde, meinen Zorn abzubauen. Ich würde versuchen, nichts mehr für diese Person zu empfinden. Zudem würde ich Genugtuung in der unendlichen Hoffnung finden, daß der Täter irgendwann seine verdiente Strafe erhalten wird. Wie diese aussieht, weiß ich nicht, vielleicht werde ich es auch nie erfahren.
Aber die Möglichkeit, zu Verzeihen habe ich doch. Dadurch, daß er mein Kind geschändet hat, hat er auch mir etwas angetan, und genau das könnte ich ihm verzeihen. Jedoch weiß ich nicht, ob ich dazu in der Lage wäre, und ich hoffe, auch nie in diese Lage zu kommen.

Und zum Abschluß möchte ich nochmal sagen, daß hier einfach verschiedene Einstellungen und Vorstellungen aufeinander treffen. Ich habe nicht vor, hier jemanden von meinem Standpunkt zu überzeugen, was mir wahrscheinlich auch gar nicht möglich ist. Was ich jedoch möchte, ist euch zum Nachdenken anregen. Denkt wirklich einmal intensiv über alles nach und versucht auch mal offen für andere Ansichten zu sein, es zwingt euch ja keiner, sie anzunehmen.
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
@MicaLex

Als ich von gefährlich sprach, meinte ich eine Einstellung, wie du sie u.a. hast. Vielleicht sollte ich besser sagen, potentiell gefährlich. Hass zerstört einen Menschen meiner Auffassung nach. Das gefährliche an Hass ist, daß er einen völlig übernehmen kann. So war es ja auch vor 60-70 Jahren hier, daß der Hass auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe sehr viele blind gemacht hat. Ob der Hass nun begründet ist oder nicht, spielt dann keine Rolle mehr. Natürlich denke ich nicht, daß eine ähnliche Situation nochmal ausbrechen wird, weswegen ich es auch als potentiell gefährlich einstufe. Sollte der Drang nach Tötung und Peinigung von Straftätern überhand gewinnen, und Gesetzesänderungen, wie von euch gefordert bzw. gewünscht, eintreten, kann sowas schnell ausarten. Und um es nochmal zu betonen, ich halte eine solche Entwicklung hier für unwahrscheinlich, aber der Ansatz ist mit dem absoluten Vergeltungsgedanken geschaffen.
Das hat absolut nichts mit Hass zu tun (bei mir zumindestens). Für mich sind das keine Menschen mehr, die sowas machen. Sie selber missachten das Menschenrecht , wollen aber nach diesem behandelt werden. Klingt für mich nicht besonders überzeugend. Es ist eine andere Sache, wenn die Leute krnak sind, ich meine wirklich psychisch krank und realitätsfern. Die sollten in Therapie, aber Leute, die das aus Spass oder Geilheit machen, sind keine Menschen mehr, es ist nur noch ein Häufchen Abschaum, das nicht verdient hat unter unschuldigen Menschen, die Kinder haben und Angst vor solchen Bekloppten haben müssen , zu weilen. DAmit meine ich nicht, dass man sie hinrichten sollte, allerdings gehören sie für mich weggesperrt! Sie können ruhig weiterleben, aber man darf diese Leute nie wieder auf die Menschheit loslassen!
Für mich sind diese Leute schlimmer als Mörder. Denn viele Mörder töten, weil sie einen Grund haben ( Es gibt überhaupt keinen Grund einen zu töten, aber für sie ist es Grund genug. Sie sind, wie du sagst, vom Hass ergriffen und flippen aus) Solche Mörder gehören in eine Therapie + Knast und können nach 15 Jahren raus. In der Hoffnung sie haben eingesehen, dass das falsch war und mit ihren Aggressionen gelernt haben umzugehen. Kinderschänder dagegen machen es aus Spass, weil sie Bock drauf haben oder sonstwas für Lüste spüren. Bei sowas kann keine Therapie hilfreich sein, denn das kann immer wieder ausbrechen, wenn sie ein kleines Kind sehen. Somit sind sie eine Gefahr für die menschheit und ich finde es verantwortungslos diese "Leute" rauszulassen.

Das sollte keinesfalls eine Legitimation sein. Jedoch bringt Abschreckung bei Überzeugung (bei einem Defekt im Kopf kann man von sowas wie Überzeugung sprechen) nichts. So lange der Täter keine Einsicht hat, ist jede Art der Strafe sinnlos. (Nun gut, das würde für die Todesstrafe sprechen, aber ist diese wirklich gerecht? Ich denke, daß es sowas wie normale Gerechtigkeit unter uns Menshcen nicht gibt. Denn wahre Gerechtigkeit wäre eine vollkommene Wiedergutmachung des Schadens der Opfer und die entsprechende Reue für den Täter. Aber das wird jetzt zu philosophisch.)
Siehst du. du sagst es selber. wahre Strafen gibt es für solche Kranken nicht, denn sie werden es nie kapieren. (Allerdings ist das nicht umbedingt ein Argument für die Todesstrafe, sondern für wirkliche Lebenslange HAFT).
MAn kann eine solche Tat nie wieder gutmachen. Wie denn auch?? Was bitteschön hat das Kind davon , wenn Der SCHÄNDER 15 Jahre im Knast rumgehockt hat? Gar nichts, ihre Erinnerungen können ihr nicht genommen werden und ihr Leben wird sehr viel schwieriger.



Und nun noch zu der Sache mit meinem Kind als Opfer. Wie gesagt, unmittelbar nach der Tat würde ich ihn auch bis aufs Schlimmste verfluchen. Doch wie schon gesagt, zerstört Hass einen Menschen. Ich würde nicht zulassen wollen, daß der Hass mich zerstört, weswegen ich alles versuchen würde, meinen Zorn abzubauen. Ich würde versuchen, nichts mehr für diese Person zu empfinden. Zudem würde ich Genugtuung in der unendlichen Hoffnung finden, daß der Täter irgendwann seine verdiente Strafe erhalten wird. Wie diese aussieht, weiß ich nicht, vielleicht werde ich es auch nie erfahren.
Genau deswegen soll er in den Knast für ewig. DAnn weisst du genau, dass er nichts mehr tun kann und dein Hass wird dich nie kontrollieren. Aber wenn er frei rumläuft und du ihn sehen wirst, dann flippst du irgendwann mal aus. Erst dann packt dich der Hass, wenn du mit ihm konfrontiert wirst.

Aber die Möglichkeit, zu Verzeihen habe ich doch. Dadurch, daß er mein Kind geschändet hat, hat er auch mir etwas angetan, und genau das könnte ich ihm verzeihen. Jedoch weiß ich nicht, ob ich dazu in der Lage wäre, und ich hoffe, auch nie in diese Lage zu kommen.
Ja, das könntest du ihm verzeihen. Dass du so gelitten hast, das schon, aber nie die Tat an sich. Aber ich denke das kann man nicht.


Und zum Abschluß möchte ich nochmal sagen, daß hier einfach verschiedene Einstellungen und Vorstellungen aufeinander treffen. Ich habe nicht vor, hier jemanden von meinem Standpunkt zu überzeugen, was mir wahrscheinlich auch gar nicht möglich ist. Was ich jedoch möchte, ist euch zum Nachdenken anregen. Denkt wirklich einmal intensiv über alles nach und versucht auch mal offen für andere Ansichten zu sein, es zwingt euch ja keiner, sie anzunehmen.
Das gleiche gilt natürlich für dich!XD
 

-=[Dark_Eagle]=-

Manaheld
Mitglied seit
26.12.2001
Beiträge
1.310
naja... ich stimme MiraclLex, DER GRAF, Digedag etc. zu
(bin ja auch auf der seite des guten ;) :p )

ich bin gegen die todesstrafe! obwohl ich einen hass auf diese arschlöcher habe... ich hasse sie wie die pest!
und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie ich mir mühe gebe, mich von hass, wut, ängste (gegenüber diesen leute) nicht beherrschen zu lassen...

auf einer seite möchte ich, dass diese leute leiden... nicht in diesem sinne leiden, in dem ihnen was abgeschnitten wird, denn sowas finde ich primitiv und sowas machen nur barbaren! mit dem tod will ich sie auch nicht bestrafen, der tod ist viel zu gut für die... nein, ich will, dass sie leiden, indem sie einsehen was sie getan haben...

wie schon ein kumpel von mir gesagt hat:" man sollte sie an den händen/füssen fässeln und duch die strasse gehen(!) lassen und alle von der stadt sollen erscheinen... sie sollen ihn verfluchen, mit steinen bewerfen, sie sollen leiden..."

obwohl sowas verlockend klingt, würd ich sowas niemals tun... dass wäre ein schande für seine familie, und die können nichts dafür...

aber bis sie es einsehen, sowas geht lange! für immer in den knast würd ich sie sperren... weil so eine sexuelle neigung keine krankheit ist, sondern "eine einstellung"!

schwul sein, hetero sein, auf ältere leute stehen... sowas sind sexuelle einstellungen, genau wie die pädophile, sowas ist praktisch unheilbar!

also meiner meinung nach sollen sie therapiert werden, man sollte ihnen zeigen was sie getan haben... und dann sollte man sie ein lebenlang einsperren lassen...
mit weissen wänden, weisse betten, mit nem weissen stuhl... alles soll eintönig sein, kein fenster etc.

mfg Dark Eagle
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
@DArk EAgle

Komisch, dass erste mal habe ich das Gefühl , dass wir uns einig sind.


Die sollten einfach nie wieder auf die Menschheit losgelassen werden und im Knast lebenslange Reue spüren!
 

Nacy

Halbgott
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
512
Original geschrieben von Kazuya
Ich vertrete ja was Kindermissbrauch betrifft folgendes:

Schnipp-Schnapp, Zipf** ab!

Wenn ein Älterer sich an einem Kind vergreift sollte im bei vollem Bewusstsein ohne Betäubung das Ding abgeschnitten werden, und er sollte nie wieder aus dem Knast kommen.
Nebenbei sind Kindervergewaltiger im Knast sowieso die Opfer und werden gedisst sowie verprügelt.


Die Entscheidung des Richters kann ich nicht nachvollziehen, da ich nicht die gesamte Story kenne. Ich denke da wird schon noch was Anderes für die Freilassung gesprochen haben.
Aber so wie du es dargestellt hast, ist es natürlich eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.
ja, dass die dort meistens von den andren gedisst und verprügelt werden stimmt, aber das ist meiner meinung nach noch immer nicht strafe genug! dem was du oben geschrieben hast stimmt ich zu, das sollten die wirklich machen!!! :burn:
 

-=[Dark_Eagle]=-

Manaheld
Mitglied seit
26.12.2001
Beiträge
1.310
@Psycho:

;)
wie schon gesagt: keine todesstrafe, therapieren lassen und niemehr aus dem gefängnis...
es soll denen dort "langweilig" werden...

@ Nacy:

obwohl das irgendwie wie nach ne "gerechte" strafe klingt, ist es immernoch absurd...
was bringt das schon? toll, er hat schmerzen, aber übertreffen diese schmerzen derer, die von diesem verbrechen betroffen waren? ich denke, diese schmerzen, die der verbrecher haben wird, etwa nur 0.05% von dem sein wird, die die betroffnen hatten...

seelische leiden sind schlimmer als die körperliche...
ich denke, wir sind uns alle einige, dass diese menschen für ihre taten leiden müssen, aber nicht körperlich, sondern innerlich...

die körperlichen schmerzen verheilen, aber die seelische bleiben...
dass es einsehen wird, ist die grösste strafe, die er haben wird...

oder findet ihr nicht?

mfg Dark Eagle
 
OP
OP
YuMmiE

YuMmiE

Held
Mitglied seit
11.04.2003
Beiträge
279
Original geschrieben von -=[Dark_Eagle]=-
naja... ich stimme MiraclLex, DER GRAF, Digedag etc. zu
(bin ja auch auf der seite des guten ;) :p )

mit dem tod will ich sie auch nicht bestrafen, der tod ist viel zu gut für die... nein, ich will, dass sie leiden, indem sie einsehen was sie getan haben...
wahnsinn...darkeagle endlich sind wir un´s mal einig!:)
es hat keinen sinn sie einfach umzubringen...die müsssen merken WAS sie da eigentlich getan haben!

Original geschrieben von Psychopath
Ne, eingesehen nicht, aber die können es auch nicht wieder tun und das ist viel wichtiger als ihre verdammte Einsicht!
jaja...schon möglich,aber wenn man sie ewig ins gefängnis sperrt,sind sie ja auch weg,oder?
dann reicht doch einsperren,dann muss man sie doch nicht gleich töten,oder?
;);)
 

Nacy

Halbgott
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
512
Original geschrieben von -=[Dark_Eagle]=-
@Psycho:

;)
wie schon gesagt: keine todesstrafe, therapieren lassen und niemehr aus dem gefängnis...
es soll denen dort "langweilig" werden...

@ Nacy:

obwohl das irgendwie wie nach ne "gerechte" strafe klingt, ist es immernoch absurd...
was bringt das schon? toll, er hat schmerzen, aber übertreffen diese schmerzen derer, die von diesem verbrechen betroffen waren? ich denke, diese schmerzen, die der verbrecher haben wird, etwa nur 0.05% von dem sein wird, die die betroffnen hatten...

seelische leiden sind schlimmer als die körperliche...
ich denke, wir sind uns alle einige, dass diese menschen für ihre taten leiden müssen, aber nicht körperlich, sondern innerlich...

die körperlichen schmerzen verheilen, aber die seelische bleiben...
dass es einsehen wird, ist die grösste strafe, die er haben wird...

oder findet ihr nicht?

mfg Dark Eagle
ja, da stimm ich dir voll zu!
aber das wär doch immer noch besser als, dass sie die typen in die klapse stecken oder sie einbuchten lassen! ich sag ja: keine strafe für die typen ist gerecht!
 

The-MoB

Halbgott
Mitglied seit
24.08.2001
Beiträge
336
Alter Nöö, das Thema wird mir echt zu anstrengend.
Aber ich kann Leute teilweise verstehen wenn sie solche Forderungen wie: "SOFORT DIE TODESSTRAFE HER." brüllen, über das Strafmaß an sich kann und WILL ich mir keine Gedanken machen müssen ich bin weder Richter, noch Politiker, noch Vergewaltiger oder Opfer.
ABER stellt euch doch mal vor das, das Grundgesetz geändert wird und nun tatsächlich in Deutschland Todesstrafe eingeführt wird, selbst wenn nur Vergewaltiger getötet werden, von da an ist es nur ein kleiner Schritt bis die Todesstrafe auf andere Verbrechen angewandt wird wie eben z.B. ein Totschlag, oder gar Tötung im Affekt.
Versteht ihr, wenn es hier die Todesstrafe geben würde, wären Justizirrtümer viel, gefährlicher. Stellt euch vor ihr werdet wegen Vergewaltigung Verurteilt und seit unschuldig, Tja vielleicht noch eine Woche Leben und dann *Zack* Licht aus.


Ach ja: ein Vergewaltiger der in nem Knast landet kriegt wahrscheinlich selbst zu spüren was er dem Opfer angetan hat (Prügel u. ebenfalls Vergewaltigung), ob ers dann begreift is wieder ne andere Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evilmachine

Manaheld
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
1.170
Todesstrafe? Nein Danke!!

Also die Todesstrafe sollte man nicht wieder einführen(wir wollen uns ja nicht auf das niveu der amis herablassen) Aber ich finde auch das das deutsche rechtsystem zu "lasch" ist. Die sollten den Kinderschändern die schwä*** abschneiden und sie weg sperren. Und zwar lebenslänglich(und damit meine ich nicht die in deutschland geltenen 15 Jahre) Therapieren würde ich gar nicht erst versuchen da ist die Gefahr zu groß das sie rückfallig werden.

Solche Threads bringen mich immer auf 180 :burn: :mad: :baeh: :ne: :grmpf:
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
über das Strafmaß an sich kann und WILL ich mir keine Gedanken machen müssen ich bin weder Richter, noch Politiker, noch Vergewaltiger oder Opfer.
Super Einstellung! Solange ich nicht betroffen bin ist mit alles scheiss egal. Echt Intelligent!


Aber stell mal vor: Auch du kannst zum Opfer werden, oder deine Freunde, Verwandte, ja sogar deine Kinder! Und dann?
Abe du hast ja recht, solange du nicht betroffen bist, muss es dich ja nicht interessieren, wie es den anderen Leuten geht! Deutschland braucht viel mehr solcher Leute! Die Endlich mal Initiative egreifen und mal nur an sich denken! Schei** auf all die anderen Leute. DIe können sich ja um sich selbst kümmern und was soll das eine vergewaltigte Kind, bin ja nicht ich ! Du hast echt ne beschi**eneEInstellung! Wenn es noch mehr solche Leute geben würde, dann wäre Deutschland komplett im A****!




Versteht ihr, wenn es hier die Todesstrafe geben würde, wären Justizirrtümer viel, gefährlicher. Stellt euch vor ihr werdet wegen Vergewaltigung Verurteilt und seit unschuldig, Tja vielleicht noch eine Woche Leben und dann *Zack* Licht aus.
In diesem Punkt gebe ich dir Recht! Deshalb bin ich für eine wirklich lebenslange Haft!



Ach ja: ein Vergewaltiger der in nem Knast landet kriegt wahrscheinlich selbst zu spüren was er dem Opfer angetan hat (Prügel u. ebenfalls Vergewaltigung), ob ers dann begreift is wieder ne andere Frage.
Ach JA???
Nur einen Unterschied gibt es! Der Vergewaltiger ist selber an seiner Situation Schuld, während ein Kind nichts dafür kann!
 
OP
OP
YuMmiE

YuMmiE

Held
Mitglied seit
11.04.2003
Beiträge
279
@psycho
ich ebe dir ausnahmsweise mal recht.

noch was allgemeines zur todesstrafe:
also...unser lieber herr bush meinte ja: "Lieber lasse ich 10 unschuldige sterben,als dass ein schuldiger entkommt"

...
...
Ja das sagt doch alles über die todesstrafe aus,oder?
es passiert schon öfters mal das ein Unschuldiger inne todeszelle kommt,da dann 10 Jahre jeden tag auf sein tod wartet (=unglauliche Qual) dann irgendwann umgebracht wird,und sich DANN rausstellt: "oops...der war ja garnet schuld"

solche verhältnisse wollen wir hier doch nicht oder?
OPriginal erstellt von The-MoB
über das Strafmaß an sich kann und WILL ich mir keine Gedanken machen müssen ich bin weder Richter, noch Politiker, noch Vergewaltiger oder Opfer.
also wenn jeder so ne einstellung hätte wärn wir alle am A****.
Jeder sollte das Gefühl haben,etwas verändern zu wollen,weil nur so kommt was zustande!
in der Massse sind wir nunmal stärker al ein Richter,Kanzler usw.
ohne ihr volk im rücken das sagt "ach,lass die doc machen" ist die regierung usw. garnix.
deswege haben wir die eigentliche macht in diesem Land,und man sollte sich grundsätlich aus nix raushalten mit dem Grund : "ich kann ja nix dagegen machen"
und
toll...also solange du nicht vergewaltigt wirst ist dir das alles egal,oder wat?
:ne:
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
@DER GRAF

@psycho
ich ebe dir ausnahmsweise mal recht.
DANKE!!!XD

Aber wieso ausnahmsweise??? Bin ich soooooo schlimm??:grmpf: :kicher:

Ja das sagt doch alles über die todesstrafe aus,oder?
es passiert schon öfters mal das ein Unschuldiger inne todeszelle kommt,da dann 10 Jahre jeden tag auf sein tod wartet (=unglauliche Qual) dann irgendwann umgebracht wird,und sich DANN rausstellt: "oops...der war ja garnet schuld"

solche verhältnisse wollen wir hier doch nicht oder?
Auf gar keinen Fall wollen wir das! 10 für einen eintauschen?? Hat der Bush noch ne grössere Meise als ich dachte?? Der ist ja bekloppt, vorallem muss man bedenken, dass es nicht nur die 10 Unschuldigen sind, die getötet werden, sondern auch ihre Familien, die leiden. Das wären insgesamt locker 200 Mann (+Freunde) Das darf doch nicht sein! Das sind Menschenleben und keine Waren ( ich gebe dir 10 Kamele für dein Auto)

Für mich ist die Tatsache, dass ein Unschuldiger umkommen könnte, der Hauptgrund gegen die Todesstrafe! Und da das niemals ausgeschlossen werden kann, bin ich dagegen!
 
OP
OP
YuMmiE

YuMmiE

Held
Mitglied seit
11.04.2003
Beiträge
279
Original von Psychopath
Für mich ist die Tatsache, dass ein Unschuldiger umkommen könnte, der Hauptgrund gegen die Todesstrafe! Und da das niemals ausgeschlossen werden kann, bin ich dagegen!
och du...das passiert im schönen amiland schon öfters...
das schlimme dabei is auch,dass die unschuldigen Jahrelang JEDEN TAG das Gefühl haben: "heute bin ich dran" und wenn nich dann : "dann bin ich morgen dran"
selbst wenn sie ausnajmsweise rausgelassen werden,sind sie seelisch total kaputt,denk ich mal...
ausserdem sitzen komischerweise viel mehr schwarze unschuldige inner todeszele als weisse,aber naja...anderes thema.

DANKE!!!

Aber wieso ausnahmsweise??? Bin ich soooooo schlimm??
nein natürlich nicht...;)...ville3icht doch?:p
 

Psychopath

Legende
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
och du...das passiert im schönen amiland schon öfters...
das schlimme dabei is auch,dass die unschuldigen Jahrelang JEDEN TAG das Gefühl haben: "heute bin ich dran" und wenn nich dann : "dann bin ich morgen dran"
selbst wenn sie ausnajmsweise rausgelassen werden,sind sie seelisch total kaputt,denk ich mal...
ausserdem sitzen komischerweise viel mehr schwarze unschuldige inner todeszele als weisse,aber naja...anderes thema.
Zu dem Thema solltest du dir mal Stupid White Men von Micheal Moore durchlesen.

Echt krass! Irgendwie meint der, dass 60-70% der Todesstrafeanwärter unschuldig wären!!! Echt heftig!

Das mit den Schwarzen ist auch heftig! Ist wie bei uns mit den Ausländern!! musst dir mal Bowling for Columbine angucken! (auch von Michael Moore) Dort stellt sich raus, dass die Medien die Schwarzen zu den Standart Verbrechern gemacht haben!
 

LS

Halbgott
Mitglied seit
21.06.2002
Beiträge
359
Original geschrieben von Zhao

ne es ist zwar im Grunde schon totaler Blödsinn aber ich halte es nicht für unmöglich Amerika macht es auch nicht anders
dort werden wie auch auf einigen Videos zu sehen schwarze von Polizisten verprügelt wer sagt das es solch ungleiche Behandlung hier in Deutschland nicht auch geben kann
Weißt du mit 100%iger Sicherheit, dass nicht auch Weiße verprügelt werden?
 

Evilmachine

Manaheld
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
1.170
Kindesmissbrauch!!

Da stimme ich LS zu. Man lebt zwar mit dem Vorurteil das nur "farbige" in den USA verprügelt werden, aber mit sicherheit weißt du es nicht!!
 

Televator

† Chillin' Freak †
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
1.513
Es ist einfach Schwachsinn zu denken, dass nur Schwarze in den USA verprügelt werden. Wer das wirklich zu 100% glaubt, der sollte meiner Meinung nach mal wirklich sein Gehirn anstrengen (soll jetzt keinen Beleidigen). Es werden mit Sicherheit in den USA genauso viele Weiße verprügelt wie Schwarze. Man brauch nur mal in die Schule gehen. Wie viele prügeln sich da jeden Tag wegen irgendwelchen Kleinigkeiten und darunter gehören zu 100% auch die Weißen so wie die Schwarzen. Und dann kann ich echt nicht verstehen, wie man so leichtsinnig sein kann und sowas glaubt.
 
Oben