zuletzt gesehn...

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Hab gestern endlich den männlichsten aller Anime fertig geguckt: Princess Tutu. Dieses Guitar Ninja Meme war echt nicht untertrieben :lol:
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.073
Samurai Champloo

Nachdem ich den eine Zeit lang nur nebenbei geschaut habe kam ich plötzlich auf den Trichter, wie genial der Anime ist und hab die restlichen 16 Folgen dann gesuchtet und gefeiert. Soundtrack war übermenschlich, Charaktere waren extrem cool, Zeichenstil war perfekt, Story war normal aber genau richtig. 10/10

Tatami Galaxy


Schlicht und ergreifend einer der besten Anime, die ich jemals gesehen habe. Allein schon der Artstyle. Und mit Ozu hab ich einen neuen Anime-Lieblingscharakter. 11/10

Barakamon


Was soll ich sagen. Ist jetzt einen Monat her, dass ich Barakamon gesehen habe und ich kann mich an kaum was erinnern. Irgendwie war alles flach obwohl ich das Thema sehr gut fand. 7/10

Attack on Titan

Tja, da gibt's bisschen mehr zu erzählen: Hab mich dann doch endlich mal überwunden Attack on Titan zu gucken, nur um es endlich gesehen zu haben. Anfangs dachte ich mir so "Whoa, ist ja echt gar nicht mal so schlecht" aber nachdem die ihre Ausbildung abgeschlossen haben und sich rausstellte, dass
Eren ein Titan ist
wurds irgendwie albern. Die ständigen emotionalen Breakdowns jeglicher Charaktere haben dann auch nur noch genervt. Anfangs hat eigentlich genau das den Anime so interessant gemacht, da die Emotionen einen schon mitgerissen haben. Auf die Dauer wurd's dann aber wie gesagt nur noch nervig. Die Sache mit dem weiblichen Titanen war auch eher schwach, weil man direkt wusste, dass der Titan
diese eine Olle ist
und zumindest ich dann eher mit der Frage "Was soll der Quatsch" beschäftigt war als noch irgendwas Gutes am Anime zu sehen. Besonders diese Geschichte als Staffelfinale zu benutzen hat sehr enttäuscht weil ich mir wenigstens noch eine Wendung, eine Erklärung (und nicht etwas, was man von vornerein wusste) oder IRGENDWAS für den Anime gewünscht habe, aber all das blieb aus. Der Anime hat also eher Unmut bei mir ausgelöst: 7/10

Kill la Kill

Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Sehr interessanter Artstyle: Von wallpaperfähigen Szenen bis zu karikaturhaften Figuren war alles dabei. Musik war top. Charaktere waren gut, obwohl oder gerade weil sie sehr überzogen waren (wie alles in dem Anime). Die Story.. sagen wir mal so: es ging um bösartige Kleidung. Fazit: Kill la Kill ist sehr, sehr eigenartig. Ich weiß nicht genau warum, aber obwohl der Anime genauso gut eine 3/10 hätte seinen können, bewertete ich den Anime zumindest bei MAL mit einer 8/10.
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.565
hab mir vergangenes wochenende die erste staffel von highschool dxd reingezogen
ist ein schöner anime wenn auch nicht wirklich jugendfrei meiner meinung nach
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.073
Ping Pong the Animation

Whoa, fantastisch. Einer der besten Anime, die ich jemals gesehen habe. Was zuerst aussah, als wäre es mit Paint animiert, entpuppte sich als durchaus kunstvolles Zusammenspiel von perfekt passenden Animationen und einer packenden Erzählweise. Das Tischtennisspiel war sehr realistisch (spiele selber ganz gerne Tischtennis) und die Tischtennismatches waren super spannend dargestellt und teilweise beinahe trippy. Story war simpel und ganz normaler Alltag aber fesselnd, ebenso hatte jeder Charakter für sich eine eigene, gut durchdachte, Persönlichkeit die seinen Teil zum Anime beigetragen hat. Soundtrack war minimalistisch aber perfekt zur Stimmung zu eingesetzt.
Das Beste am Anime war aber einfach die Erzählweise. 10/10


Bakuman Seasons 1-3


War ja großer Fan des Mangas und hab mich viel zu lange davor gedrückt, mir den Anime anzuschauen. Hab mir das in Animeformat gar nicht vorstellen können, war dann aber nicht so schlimm, wie erwartet. Season 3 war leider bisschen sehr gerusht, das fand ich schade, war aber vielleicht unvermeidbar. Alle Seasons 8/10


Owarimonogatari


Nachdem ich vor einer ganzen Weile die erste Folge schon angefangen hatte, die mich aber durch ihre Länge (45mins) und das Thema abgeschreckt hatte, habe ich Owarimonogatari jetzt doch durchgeschaut. Die erste Hälfte mochte ich ehrlich gesagt gar nicht. Dieses Detektivspiel mit Ougi Oshio war gar nicht so mein Fall, ebenso wie die Geschichte dahinter. Die zweite Hälfte fand ich wieder extrem cool (auch wenn ich im Internet Meinungen gelesen habe, die den Arc als schlechtesten der ganzen Serie bezichnet haben) und das hat mir den Anime dann wieder gerettet. Für mich war Owarimonogatari zwar der schlechteste Teil der Serie, aber nach wie vor war alles nach Monogatari-Manier inszeniert, animiert und erzählt und insofern gibts trotzdem eine 9/10


Koyomimonogatari

Das war wieder viel besser. Waren zwar alles nur ~13 minütige Kurzgeschichten aber anfangs sehr unbeschwert und angenehm zu schauen. Die Kurzgeschichten zogen sich durch die komplette Monogatari Timeline und weckte hier und da ein paar Erinnerungen. Das Ende war etwas erschreckend (gut, man wurde durch den Titel der Folge schon automatisch gespoilert, aber trotzdem hätte ich so nicht damit gerechnet) und es macht mich etwas verrückt, dass es noch keine Fortsetzung gibt. 10/10


Das war's glaub ich mit den Serien aber ich habe auch ein paar Filme gesehen:


Kizumonogatari Part 1

Jaja, ich war in letzter Zeit wieder etwas auf dem Monogatari Trip und musste mir alles reinziehen, was noch übrig war. Mit den Filmen wollte ich eigentlich warten, aber die Ungeduld hat mich dann doch gepackt und ich bereue nichts! Wunderbarer Film, im ersten Part ist noch nicht so viel passiert aber nach wie vor war alles nach Monogatari-Manier inszeniert, animiert und erzählt und das ganze sogar richtig filmreif und nochmal 5-mal besser als im Anime! Außerdem ist es schön, endlich mal Bescheid zu wissen, wie Araragi auf Kiss-Shot Acerola-Orion Heart-Under-Blade gestoßen ist und selber zum Vampir wurde. 10/10


Kizumonogatari Part 2

Sogar noch besser! Diesesmal mit bisschen mehr Action. Die Kämpfe gehören und zu den best inszenierten Kämpfen, die ich jemals gesehen habe. Beim Kampf gegen Guillotine Cutter saß ich dann auch nur noch mit offenen Mund da. 10/10


Tekkon Kinkreet

Vom selben Autor wie Ping Pong the Animation, aber ganz anderes Thema. Urban-Scenery-Porn mit trippigen Animationen und herzzerreißende Momente. Nur das Ende kam ein bisschen komisch, deswegen 1 Punkt abzug. 9/10


Redline

Ganz cool, aber auch ein bisschen komisch. Hab ich in erster Linie geschaut, weil ich auf der Suche nach Anime mit unorthodoxen Artstyles bin. Da hat Redline absolut meinen Geschmack getroffen. Ebenso sehr coole (fast schon zu coole) Charaktere und cooler Soundtrack. Die Story fand ich leider nicht so cool, so mit Weltraumrennen und Roboterkrieg und so'n Gedöns. 8/10



Das war's, vorerst. Schön, dass man bei diesem Wetter soviel Zeit zum Anime schauen hat (und um ellenlange Beiträge, die kaum jemand lesen wird, dazu in Foren zu schreiben).
 

Poe

Legende
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
980
Das war's, vorerst. Schön, dass man bei diesem Wetter soviel Zeit zum Anime schauen hat (und um ellenlange Beiträge, die kaum jemand lesen wird, dazu in Foren zu schreiben).
Ich muss eingestehen, dass ich mir fast alle Beiträge reinziehe auch wenn ich nicht unbedingt Ahnung von Allem habe :)
Aber 1. lese ich unwahrscheinlich gern und 2. sind die Reviews der User hier einiges ansprechender als manche Fachsimpeleien in diversen Magazinen.

Vor Kurzem stand Agent Aika wieder auf dem Programm. Obwohl es ein bisschen in die Jahre gekommen ist hat es von seinem Charme nichts verloren. Taffe Mädels machen Jagd auf allerhand Ganoven und Schurken und teilen dabei ordentlich aus. Dass sich hinter den Amazonen einige "Unterwäschemodels" verbergen ist jedem spätestens nach der ersten Folge bekannt. Ich würde sogar behaupten die "Blitzer" sind beinahe legendär.
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.461
She and her cat - eine Makoto Shinkai kurzserie von 4 Folgen, als Prequel zu dem schon bekannten Kurzfilm. Wunderbar, allein dafür hat sich für mich die Mitgliedschaft bei Crunchyroll gelohnt!
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.565
die tage noch blood+ gesehn und die vier folgen von tentacle and witches
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.073
Nur weil der Titel so eindeutig ist heißt das noch lange nichts! Könnte auch der Titel einer Harry Potter Szene sein!

 

Tenwo

Ownet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
1.512
@ Jungle-Jazz

Ja, ich habe mir auch solche Gedanken gemacht. Jedoch liefert Google zu dem Titel recht eindeutige Ergebnisse, weshalb Doreshs Frage durchaus berechtigt ist.

Barmut sollte seine "Erlebnisse" dieser Art vielleicht nicht hier veröffentlichen. o_O
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.461
Words Worth ist noch zu empfehlen.
Ui, da empfiehlst du ja nen echt alten Klassiker. Dragon Knight Forever(Spiel&Anime) mochte ich genau wie Dragon Pink. Die haben wenigstens mehr Storygehalt, als einiges was ich so in entsprechenden Abteilungen gefunden habe. Ich will halt auch bei dem Bereich mit etwas mehr unterhalten werden, als mit Sinn- und Verstandslosen "Kameravoll drauf".

Einige User hier sind halt über 18, passiert, wir sind keine Nonnen und Mönche, oder etwa doch? Von einigen 100 Serien die ich gucke schleicht sich halt auch mal sowas zur Hintertür rein, wenns mir ernsthaft gefallen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Bei vielen moderneren H-anime sind vor allem die Animations- und VA-Qualitäten fürn ***** und du hast oft genug ein paar asynchrone loops über die eine Synchronsprecherin in fiepsiger Stimme vollkommen lippenunsynchron drüber schreit: "NO, DON'T COME INTO MY PUSSY, ONII-CHAN!"

H-Manga hingegen gibt es sehr viele die es zu lesen lohnt und da hab ich teils welche der interessantesten Stories gelesen und vor allem oft genug welche der absolut besten Lacher gehabt.
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.461
Hab mir die Tage "Yuri on ICE" reingezogen über CR, für nen Eiskunstlaufanime sehr unterhaltsam, was großflächig an den Sympathischen Charakteren liegt, ich liebe das schüchterne Katsudon einfach! Und seinen durchgeknallten Trainer, und den Rivalen gleichen Namens und die aus der Eislaufhalle und ihre drei Noch eislaufverrückteren Töchter...
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Es gab da einige Animes, dich letztens gesehen habe, wie No Game, no Life oder Plastic Memorie die mir irgendwie entgangen sind, warum auch immer. Zum Glück habe ich sie nachgeholt und sie waren nicht schlecht. Zurzeit schaue ich mit Higurashi an und ich kann das nur mit WTF zusammenfassen. Ich bin gespannt, wie das ganze aufgeklärt wird und die nächsten stehen auch schonmal fest, die ich mir anschauen werde.^^
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Im Moment läuft Boku no Hero Academia Season 2. :cool:
Dann leide ich mich noch jede Woche durch ne Folge von Ero Manga Sensei durch, nur um einen Podcast anzuschauen, der wöchentlich darüber diskutiert wie grausam schlecht der Anime ist und wie traurig es ist, dass er trotzdem überall als Anime of the Season geheiligt wird.
Dann schaue ich noch Frame Arms Girl - was vermutlich genau so ein fetischistischier Fanservice Anime ist, bei dessen Produktion Geld und Zielgruppenmarketing eindeutig mehr im Vordergrund steht wie Ero Manga Sensei, aber immerhin meine Intelligenz nicht beleidigt und konstant vorgibt besser zu sein und eine "emotionale Geschichte" zu erzählen.
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.461
World End...auf CR, Feen und sogenannte Dug Weapons versuchen den Rest der Zivilisation gegen sogenannte 17 Bestien zu verteidigen, überraschend rührig und streckenweise sogar süß, trotzdem wird's nich zu kitschig, obwohl sich das beim Settig anbieten würde.
 
Oben